10 März 2011

[ARG] Lesung von Prof. Hermann von Balthasar in Hamburg

Heute gab es endlich die Lesung von Prof. Hermann von Balthasar in Hamburg zum Thema "Hexen – Wahn und Wahrheit".

Da Hamburg etwas weit entfernt ist, konnte ich nicht vor Ort sein. Zum Glück waren einige Leute vor Ort, die das Ganze gefilmt haben und gleich Live ins Internet übertragen haben.

Der Vortrag war recht interessant, aber manchmal etwas monoton *g* und schlecht zu verstehen. Lag aber auch vielleicht daran, das der Lüfter meines Notebooks manchmal etwas auf Hochtouren kam 😉

Es gab einen "Störenfried", der den Saal wütend verließ, nachdem er von Balthasar drohte.

Als von Balthasar über die Angulas redete, legte ihm jemand einen Zettel auf den Pult, der ihn nervös werden ließ.

Ich muss mir das Ganze nochmal in Ruhe auf meinem PC anschauen, ohne Lüftergeräusche 🙂

Leider hab ich momentan so wenig Zeit um am Ball zu bleiben und muss vieles dann im Forum nachlesen *seufz* Es wird aber immer spannender!

4 März 2011

Folge dem Kaninchen – Unberührbar

Folge dem Kaninchen - ARG

Sicherlich fragen sich einige was es mit dem [ARG] auf sich hat. ARG steht für "Alternate Reality Game". Die Rollenspieler unter uns können sich sicher schon etwas mehr drunter vorstellen, den im Prinzip ist es eine Mischung aus der Realität und einem LARP (Live Action Role Playing), nur das man sich keinen Charakter erschaffen muss, wobei manch ein NSC/NPC (Nicht-Spieler-Charakter oder non-player character) von der SL (=Spielleitung) oder im ARG "Puppet Master" genannt, erschaffen wird. Bei einem ARG verschwimmen halt die Grenzen zwischen der Realität und Fiktion ziemlich, da sich ein ARG ziemlich vielen Medien bedient um die Teilnehmer einzubinden. So kann man einen Postkarte erhalten, oder man bekommt einen Anruf, eine Email mit einem Link oder irgendein anderes Ereignis tritt ein.

Meistens treffen sich die Teilnehmer, die ein Puzzlestück erhalten haben in Foren, Chats oder sogar auf Veranstaltungen und tauschen sich über das Rätsel aus um gemeinsam eine Lösung zu finden. Denn nur gemeinsam kommt man ans Ziel 🙂

 

Vor einiger Zeit wurde ich angeschrieben, ob ich nicht dem Kaninchen folgen möchte. Da ich ja Rollenspiele gerne mag und ab und zu spiele, klang das ganze sehr interessant und ich habe mich natürlich sofort angemeldet.

So richtig wusste ich natürlich nicht, was mich erwartet. Ich habe mir die Homepage zwar durchgelesen, aber so ganz klar wir mir dann alles noch nicht. Bis ich dann letzten Samstag eine Postkarte aus Spanien erhielt und diese nicht gleich zuordnen konnte. Dank Hilfe von @Lairosiel über Twitter kam ich dann auf den richtigen Weg zum Forum.

Auf meinem Blog habe ich schon über die Postkarte berichtet.

 

Wen das ARG "Unberührbar" interessiert, hier eine kleine Linksammlung:

27 Februar 2011

[ARG] Recherche zur Postkarte von Bea aus dem Baskenland

Postkarte von BeaPostkarte von Bea

Der Text der Postkarte:

Kaixo!
Wunderschön hier, wirklich.
Leider kaum Zeit, mir alles
anzusehen. Die Exkursion
hält mich in Atem. Aber irgend-
wann komme ich als Tou-
ristin zurück. Beschlosene
Sache. Bist du dabei?
Viele Grüße an von Bal-
thasar(?). Habe ihm schon
seine gelebten Augulas besorgt.
Bis bald, Bea

 

Ich bin nicht die einzige, die eine Postkarte von Bea bekommen hat. Außerdem tauchten ca. 16 mysteriöse Lederbeutel auf.

Weiterlesen

26 Januar 2010

[BuntZeit] Freies Atelier

BuntZeit

Gestern war ich zum 2. Mal bei Petra in Wolnzach im "Freien Atelier" um fleissig den Pinsel zu schwingen. Links sieht man mein erstes Bild 🙂 mit dem ich letzte Woche angefangen habe. Ist für meine Mum. Im Wohnzimmer haben wir nämlich sehr orange Stühle.

Ich besuche gerne das "Freie Atelier" von Petra. Es macht voll Spaß und man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen und alles ausprobieren, was Pinsel, Leinwand und Farbe hergibt!

Wer Interesse am Freien Atelier oder anderen interessanten Seminaren hat, sollte einfach auf der Homepage von Petra vorbei schauen. Dort kann man sich über alle Themen informieren und anmelden!

~ BuntZeit

Hab noch zwei weitere Bilder fertig gemalt 😉 Fotos folgen bald.

29 Oktober 2007

Morrighan vs Vista

Eigentlich fing der Tag heute harmlos an… Sehr harmlos…

Irgendwie war jeder heute früher wach und daher auch recht früh auf den Weg zur Arbeit. Ich hab leider einen Parkplatz etwas weiter hinten bekommen, aber ich war einigermaßen pünktlich dran.

Brav angestempelt und mache die Tür zu unserem Büroteil auf. Mein Blick fällt auf den Boden. Ehm, Moment. Eine Wasserpfütze? Dachte mir jetzt nicht weiter was dabei, vielleicht von den Umbauarbeiten nebenan in den Toiletten etwas Wasser ausgelaufen oder so. Ich gehe hinten links zu Anni und meinen Büro rein, mach das Licht an. Oh mein Gott!!! Überall standen kleine Seen von Wasser. Ok, man muss sagen, der Boden ist sehr uneben. Früher standen schwere Laborgeräte zur Fotoentwicklung drin und das hinterlässt halt seine Abdrücke im Boden. Ich bin ins nächste Büro. Wasser. Ich bin gleich zu meinem Kollegen ins letzte Büro hinter, der total baff war, weil ihm das beim Reingehen gar nicht aufgefallen ist. Es hat halt den vorderen Teil erwischt. Nun ging es daran herauszufinden, woher das Wasser kam. Es kamen einige Leute und jeder hat munter rum diskutiert. Anni und ich wurden umquartiert, da auch Wasser in die Kabelschächte gelaufen ist. Und man nie weiß, ob das ein Risiko darstellt. Ich war kurz mal bei einem Kollegen, der letzte Woche krank war und ich ein paar Sachen von ihm erledigt habe, derweil brachte eine Kollegin das Saturn Prospekt vorbei. Auf der letzten Seite traf es mich 'g' Ich hab mich verguckt. Ein Traum 'g' Intel  Core2 Quad Q6600 (4×2,4GHZ, 8 MB L2 Cache, 1066 MHz FSB), NVidia Geforce 8600GS mit 512 MB RAM, 500 GB Festplatt, 2048 MB DDR2 Arbeitsspeicher. Mittags bin ich sofort mit meinem Dad zum Saturn gefahren und wir haben das gute St??ck geholt und heim gefahren. Leider musste ich nun noch ein paar Stunden und warten, damit ich mich meinem Süssen endlich widmen kann. Ich hatte vor ihn von Vista zu erlösen und XP drauf zu installieren. Ich bin eine kleine Zockerin und da ist Vista das größte übel. Braucht einfach zuviel Ressourcen.

Daheim hab ich den Karton hoch getragen, verdammt schwer der Kerl 'g'

Vorsichtig ausgepackt und alles angeschlossen. Ich hab Vista eine Chance gegeben und es booten lassen. Sah das aber komisch aus. Hab sofort runtergefahren und die XP CD rein. Bisschen gewartet, BlueScreen. Aber man gibt ja nicht gleich auf. Also Michi kontaktiert. Er hat mir dann über ICQ geholfen. Zuerst hab ich mit Ubuntu die Partitionen gekillt. Wieder gestarte. BlueScreen. Ruhig bleiben… Michi hat mir dann gesagt, wie ich unter Ubuntu die Festplatte mit lauter 0er überschreiben kann. Gemacht. Wieder XP CD rein. BlueScreen. Dann ging es ab ins BIOS. Hing wohl mit der Hardware zusammen, die mit meiner alten XP-CD-Version nicht fähig war. Chaos pur und nichts ging. Gegen 20:30 Uhr hab ich dann meinen zickigen PC (nur ein Mann kann schlimmer sein!) gepackt und zu Michi gefahren.

Nach einigem hin und her. Wir haben unter anderem die Grafikkarte ausgetauscht, ohne Erfolg, ist Michi auf die Idee gekommen, die Festplatte in Domis Würfel zu stecken, der nur S-ATA und nicht wie mein Kleiner S-ATA II hat. Da konnte man XP installieren und auch gleich das Service Pack 2 mit dem dann S-ATA II funktionieren sollte. Irgendwie kamen mir da Erinnerungen an 2004, wo ich auch so eine zickige S-ATA Festplatte hatte, die einfach nicht wollte. Die war aber wirklich kaputt. Zurück zu meinem PC. Michi baute die Festplatte wieder ein… Jaaaaa, XP startete. Die restlichen Treiber wurden noch installiert und ich durfte glücklich mit meinen Süssen heimfahren.

Leider war die XP Installation etwas kurz. Hab nämlich während der Wartezeit Nackenmassagen von Michi bekommen.

So nun bin ich mit meinem Neuen 'lach daheim, werde ihn aber nicht mehr einschalten, sondern jetzt ins Bett gehen. Bin fertig. Mich hat das heute echt gestresst.

Nochmal vielen Dank an Michi, das er mich so unterst??tzt hat und mir so weitergeholfen hat 'g' Ohne ihn wäre ich durchgedreht *lach*

Gute Nacht!

10 Mai 2007

Mein erster Eintrag

Hallo und Herzlich Willkommen auf meiner eigenen Blog-Seite!

Die nächsten Tage werde ich mir überlegen ueber was ich alles berichte.

Mein Leben ist ja nun nicht so interessant, aber manchmal passieren doch lustige Sachen *g*

Grüße

Morrle