August 8 2016

Schottland Road Trip – Tag 2

Schottland Road Trip 2

Gefahrene Strecke 78 Meilen ~ 126 km
Gelaufene Strecke: 4 Meilen ~ 6,44 km (9.350 Schritte)
Fahrerin: Mya
Ausgaben: £57.04 +  Souvenir-Zeugs und Essen

  • Wallace Monument
  • Stirling Castle
  • Loch Lubnaig
  • Ende in Crianlarich – Inverardran House B&B

Am 2. Tag war das Wetter zwar recht Wechselhaft, aber wir konnten unsere weitere Reise wie geplant durchführen.

Schottland Road Trip 2
Blick auf das Wallace Monument

2016-05-03_schottland_01Heute führte unsere Reise uns zuerst zum Wallace Monument, ein 67 m hoher Turm, welcher 1869 zum Gedenken an William Wallace errichtet wurde. Das Monument steht auf der 91 Meter hohen Anhöhe des Abbey Craig. Man hat die Möglichkeit mit dem Bus hoch zufahren. Wir entschieden uns zu laufen. Laut Information braucht man etwa 15-20 Minuten zu Fuß nach oben. Bei uns hat es etwas länger gedauert. Oben erwartete uns ein schöner Ausblick über das Tal hinüber zum Stirling Castle. Das Wetter wurde nun doch etwas schlechter und wir machten uns auf den Weg über 246 Stufen nach oben zur Plattform. Es war ziemlich anstrengend, da es nur eine enge Wendeltreppe gab, über die man hoch und wieder runter musste.

Wallace MonumentAuf 3 Ebenen kann man mehr über die Geschichte des Monument erfahren und sich etwas ausruhen. Auf der Aussichtsplattform hat man einen guten Ausblick. Leider konnten wir diesen nicht genießen, da genau, als wir oben waren, eine Regenfront über uns hereinbrach und wir fluchtartig Schutz in den unteren Ebenen suchten. Als wir wieder unten angekommen waren, waren alle Wolken weg und uns empfing ein strahlend blauer Himmel. Kurz haben wir überlegt nochmal die 246 Stufen hoch zusteigen, entschieden uns dann doch dagegen. Im Café am Parkplatz gab es noch eine Stärkung bevor es zum Stirling Castle weiter ging und der Souvenir-Shop musste noch ausgiebig betrachtet werden 

Der Eintritt kostete £9.99 und das „Wallace Monument Guide“ £3.00.

Stirling Castle
Blick auf das Stirling Castle

Wir hatten etwas Schwierigkeiten den Parkplatz am Stirling Castle zu finden, das Navi war mal wieder etwas ungenau. Also sind wir fast einmal um die Anhöhe herum gefahren um unten wieder umzukehren und hoch zufahren. Für den Eintritt haben wir £13.05 gezahlt.

Stirling Castle
Die Große Halle – Stirling Castle

2-3 Stunden darf man schon für die Erkundung des Schlosses einplanen. Das Gelände ist recht weitläufig und man kann so ziemlich jedes Gebäude betreten.

Stirling Castle

in den Privatgemächern des Königs und der Königin kann man eindrucksvolle Wandteppiche und Deckentäfelungen bewundern. Sehr beeindruckend wie gut alles erhalten ist und erhalten wird.

Stirling Castle

Tipp: Wenn man das Stirling Castle und das Wallace Monument besucht, kann man beim Eintritt sparen. Es gibt einen Nachlass, wenn man vorher in einem der beiden Sehenswürdigkeiten war. Also Ticket unbedingt aufheben und an der Kasse vorzeigen!

Loch Lubnaig
Loch Lubnaig

Nach einem Abstecher ins Unicorn Café und den Gift-Shop machten wir uns auf den Weg nach Crianlarich, wo sich unsere nächste Unterkunft befand. Auf etwa halber Strecke machten wir kurz Pause auf einem Parkplatz am Loch Lubnaig. Sehr idylisch und windig…

Inverardran House B&BUm etwa 18:00 Uhr kamen wir bei unserer Unterkunft „Inverardran House B&B“ in Crianlarich an. Das Haus lag recht einsam, etwa 300 m vom Ort Crianlarich entfernt, der übrigens auch nur aus einer Straße und ein paar Gebäuden bestand.
Wir wurden gleich sehr herzlich von dem Besitzer empfangen. Er brachte unser schweres Gepäck in unser Zimmer und erklärte uns gleich mal die kleinen Eigenheiten der Dusche. Ich weiß mittlerweile nicht mehr, was genau zu tun war, aber es war verdammt laut und ich glaube, jeder in dem Stockwerk war danach wach  Das Zimmer war sauber und das Bad hatte eine angenehme Größe. In dieser Unterkunft machten wir das erste Mal Bekanntschaft mit einem schmalen Doppelbett und einer großen Bettdecke.

Abendessen im Ben More RestaurantFür unser Abendessen mussten wir ca 300 m an der A85 entlanglaufen. Dort fanden ein Restaurant in der Ben More Lodge. Die Bedienung war jetzt nicht so schnell, aber es gab eine gute Auswahl an Gerichten, auch was für Vegetarier. Es hat uns auf jeden Fall gut geschmeckt.

Das Frühstück war sehr gut. Man hatte reichlich Auswahl an Kaffee, Tees, Müsli, Toast, warmen Gerichten uvm. Und es fand sich noch Zeit für eine nette Unterhaltung mit dem Hausherrn. Eine sehr familiäre Unterkunft.

Für die Nacht mit Frühstück haben wir für das Zimmer £62.00 bezahlt. WLAN und Parkplatz inklusive.

Route:

Print Friendly

Schlagwörter: , , , , , ,
Copyright © 2007-2016. All rights reserved.

Veröffentlicht8. August 2016 von Mya in Kategorie "Ausflug/Urlaub

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

2 COMMENTS :

    1. By Mya (Beitrag Autor) on

      Ich finde diese Bestädnigkeit in Schottland echt schön. Man weiß, wenn man wiederkommt, es hat sich kaum etwas verändert. Auch kann man beruhigt im nächsten Urlaub andere Teile des Landes erkunden ohne Angst haben zu müssen, man verpasst was…

      Antworten

Kommentar verfassen