August 7 2016

Schottland Road Trip – Tag 1

Schottland Loch Lomond
Loch Lomond

Gefahrene Strecke 152 Meilen ~ 245 km
Gelaufene Strecke: 4,8 Meilen ~ 7,73 km (11.086 Schritte)
Fahrerin: Mya
Ausgaben: £34 + zuviel an Souvenir-Zeugs und Essen

  • Start in Gretna
  • Glengoyne Distillery
  • Loch Lomond – Balmaha
  • Ende in Stirling – The Barn Lodge

Der erste Tag in Schottland begann schon mit dem typischen Wetter: Wind mit viel Regen. Eigentlich wollten wir Richtung Westen in den „Logan Botanic Garden„.

Beim Frühstück beschlossen wir in Richtung unserer nächsten Herberge zu fahren um dort zu schauen, was es in der Umgebung zu sehen gibt. Somit ging es erstmal nach Stirling und auch erste Erfahrungen mit dem Straßenverkehr (links!) zu sammeln. Nach einigen Kilometern wurde das Wetter wieder besser und wir hatten das Gefühl, den Regen hinter uns gelassen zu haben. Von Stirling ging es über die A811 und A81 zur Glengoyne Distillery.

Glengoyne Distillery
Glengoyne Distillery, Dumgoyne, Glasgow, G63 9LB

2016-05-02_schottland_03In der Distillery haben wir eine etwa einstündige Tour mitgemacht. Diese hat £9.00 Eintritt gekostet. Ein Gläschen Whisky zum Probieren war inklusive. Da ich die Fahrerin war und Aya nichts trinkt, haben wir darauf verzichtet. Die Distillery ist klein, aber dadurch sehr persönlich und familiär. Sie ist jetzt nicht so bekannt wie andere große Brennereien im Osten von Schottland. Dadurch ist Glengoyne auch nicht so von Touristenmassen überlaufen und eine der wenigen die noch in schottischem Besitz ist.

Tipp: Nach der Tour kann man noch ausgiebig im Shop einkaufen. Man sollte sein Ticket zur Hand haben, da man auf einige Whiskys Rabatt bekommt.

Loch Lomond

Auf der Rückfahrt nach Stirling entschieden wir uns spontan das Navigationsgerät zu ignorieren und dem Straßenschild zum „Loch Lomond“ zu folgen. Nach einigen Meilen kamen wir zu dem Ort Balmaha. Dort erkundeten wir die Gegend. Zuerst spazierten wir eine befestigte Straße bis zum Balmaha Pier. Dort stellten wir fest, dass es einen Trampelpfad weiter am See gab. Es war ein wenig rutschig, aber die Aussicht war sehr schön. Nach der kleinen rutschigen Wanderung habe ich immer darauf geachtet meine Wanderschuhe anzuziehen 

Loch Lomond

Nach der kleinen Erkundungstour kehrten wir zu einer Stärkung im „Oak Tree Inn“ ein. Dort gab es eine gute Auswahl an Gerichten und es hat auch sehr gut geschmeckt.

The Barn Lodge
The Barn Lodge

The Barn LodgeGegen 17:30 Uhr erreichten wir unsere Unterkunft „The Barn Lodge„, einem kleinen Bauernhof nahe Stirling. Dort wurden wir sehr herzlich empfangen. Die Zimmer waren sauber und sehr geräumig mit einem großen Fernseher. Uns war nur die Dusche etwas suspekt 
The Barn LodgeFür die Nacht ohne Frühstück haben wir für das Zimmer £50.00 bezahlt. WLAN und Parkplatz inklusive.
Viel zu sehen gab es in der Umgebung von der Lodge nicht. Und so endete unser erster Tag in Schottland.

Route:

Print Friendly

Schlagwörter: , , , , , , ,
Copyright © 2007-2016. All rights reserved.

Veröffentlicht7. August 2016 von Mya in Kategorie "Ausflug/Urlaub

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

Kommentar verfassen