Juni 4 2016

[Review] 10 Jahre RPC Germany

©
© RPC Germany

Letztes Wochenende waren wir nach 4 Jahren wieder auf der RPC in Köln (RolePlayConvention). Ich war schon sehr gespannt, da mir die RPC 2012 sehr gut gefallen hat. Daher auch die Pause von 4 Jahren, da ein Besuch im Jahr darauf meistens nicht mehr so gut wird.

Die Anreise war sehr entspannt, da ich mit Linda mitfahren konnte. Sie setzte mich auch an unserem messe-nahen Hotel ab. Messenah trifft es wirklich. Wir hatten zwei Zimmer im Ibis Köln Messe. Perfekt

2016-05_rpc_07Ich habe mich recht spontan dazu entschieden, doch ein Kostüm mitzunehmen. Natürlich fehlte gefühlt die Hälfte. Aber die RPC ist echt sehr gut dafür geeignet sich Vorort das ein oder andere Accessoire zuzulegen. Bei mir war es ein Hut mit Schweißerbrille. Die Eule durfte ich nicht behalten

Man sieht auf dem linken Bild, das ich mich für Steampunk entschieden habe.

Ich hatte jetzt keine so großen Erwartungen und ich wurde von der RPC daher nicht enttäuscht, aber umgehauen hat es mich trotzdem nicht, es war so in etwa wie vor 4 Jahren. Auch blieb die von mir erwarteten Massen an Besuchern aus, da letztes Jahr wohl alle Tickets ausverkauft waren (wer schon mal auf der gamescom war, weiß was das heißt…). Am Samstag war der Andrang schon recht groß, aber man konnte sich gut durch die zwei Ebenen der Halle 10 und dem Außenbereich bewegen. Am Sonntag war um einiges weniger los. Trotzdem hatten wir keine Chance an einer der angekündigten Spielerunden teilzunehmen. Es gab einige interessante Stände.
Die Felder der Ehre„: Ein Verein, der Kindern und Jugendlichen LARP näher bringt, aber auch viel mehr leistet. 
Interessante Bücher gab es auch zu finden. An den Ständen konnte man sich mit den Autoren über ihre Werke unterhalten und bekam auch erklärt, wie die Geschichten entstanden sind. Auch wurden die gekauften Exemplare signiert.

RPC Germany 2016

Es gab einiges an Cosplays zu sehen. Ich bin davon immer wieder sehr beeindruckt, wieviel Energie in die Kostüme gesteckt werden und wie perfekt alles aussieht. Auch wenn das ein der andere am Kostüm nicht perfekt ist: RESPEKT! 

RPC Germany 2016

Irgendwie bin ich mit dem Plan der Halle nicht so ganz zurecht gekommen. Becca und ich sind des öfteren an einem gesuchten Stand vorbei gelaufen. Auch war das Programm sehr umfangreich. ich kann mich daran erinnern, dass das Programm von 2012 nur etwa 2 Seiten pro Tag eingenommen hatte. Jetzt waren das mehr als 10 Seiten (vielleicht etwas übertrieben).

RPC Germany 2016

Sehr beeindruckt war ich von Final Fantasy XV. Die Vorstellung des Spieles auf der Hauptbühne, die sich in der Halle 10.1 befand, war sehr interessant. Ich konnte am Stand die Demo von FFXV kurz anspielen. Da freue ich mich schon auf den 30. September 2016. Da erscheint Final Fantasy XV. Vorbestellt ist es schon 

Fazit

Kurz und knapp: Veranstaltung war ganz okay, gab ein paar kleine Höhepunkte wie die kleine Eule, Final Fantasy XV und die Kostüme, aber zu 2012 hat sich nicht viel verändert, was auch ganz okay ist. So bleibt sich die RPC ihren Themen treu und man fährt auch hauptsächlich wegen Rollenspiel und das drumherum hin. Ich habe festgestellt, das ein Tag völlig ausreicht, außer man hat das Glück sich am Sonntag in eine der Spielerunden eintragen zu können.

Ob  ich daher nächstes Jahr wieder auf der RPC sein werde, kann ich jetzt noch nicht sagen. Entscheide ich nächstes Jahr 

Liebe Grüße, Mya

RPC Germany 2016 RPC Germany 2016 RPC Germany 2016 Role Play Convention - RPC

Print Friendly

Schlagwörter: , , , , ,
Copyright © 2007-2016. All rights reserved.

Veröffentlicht4. Juni 2016 von Mya in Kategorie "Messe/Cons

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

Kommentar verfassen