September 18 2015

Elyas M’Barek zu Besuch im CineStar Ingolstadt

2015 Fack Ju Göhte 2 Kinotour - Elyas M'Barek

… und das Chaos perfekt. Wobei, es war nicht so schlimm wie in Nürnberg, wo die Veranstaltung auf anraten der Polizei abgesagt wurde.1

2015 Fack Ju Göhte 2 Kinotour - Elyas M'BarekIn Ingolstadt wurde der Film zeitgleich in 3 Kinosälen gezeigt, sprich es befanden sich um die 1’000 Besucher im unteren und oberen Bereich des Kinos und warteten auf die Ankunft von Elyas M’Barek, Max von der Groeben und Regisseur Bora Dagtekin. Um 21:30 Uhr war es dann soweit. Da wir uns ja etwas Zeit gelassen hatten und erst gegen 21:20 Uhr im Kino waren, haben wir natürlich nichts gesehen. Unsere erste Festellung zu Elyas: „Oh, der ist aber nicht groß!“ Nach etwa 10 Minuten Autogramme schreiben und Selfies mit den Fans machen, verschwand Elyas in den oberen Bereich um mit den dort Wartenden den gleichen Ablauf zu wiederholen. Solange mussten wir aber unten warten. Der Saal füllte sich schnell, wir hatten Karten im großen Kino 4, und der nächste Teil der Kinotour. Auf der Bühne gab es eine lustige Frage und Antwort Runde mit Elyas, Max und Bora. Dies dauerte ca 15 Minuten und dann ging die Vorführung los.

2015 Fack Ju Göhte 2 Kinotour - Elyas M'BarekEs wäre toll gewesen, wenn der Film gleich losgegangen wäre, immerhin war es schon fast 22:20 Uhr. Nein, es kam erst gute 45 Minuten (!) Werbung und Trailer! Ich mag die Trailer vorm Film gerne, die Werbung könnte man wegen mir weglassen, aber 45 Minuten waren und sind dafür einfach viel zu lange! Vor allem da viele Minderjährige im Publikum saßen, zwar teilweise in Begleitung von einem Elternteil. Um kurz nach 1 Uhr war die Vorführung zu Ende.

Fazit zum Film:

Mir hat der Film schon sehr gut gefallen. Ein gelungener 2. Teil. Das glückt ja leider in den seltensten Fällen. Diesmal wird auch etwas mehr darauf eingegangen warum die Schüler so „asozial“ drauf sind. Auch darf Zeki das ein oder andere Mal seine agressive Seite zeigen und sich wie das letzte Arschloch benehmen, aber am Ende zeigt er, das unter der rauhen Schale doch ein mitfühlender Kerl steckt.

Fazit zur Veranstaltung / Persönliches:

2015 Fack Ju Göhte 2 Kinotour - Elyas M'BarekAlso… Zum einen fand ich es eine tolle Idee, das ein Teil des Cast manche Kinos besucht und sich Zeit für die Fans nimmt. Natürlich wollten wir uns das auch mal anschauen. Wir gehören jetzt nicht zu der Kategorie „Kreisch! 1. Reihe und Autogramme/Selfies ergattern“, aber etwas sehen wollten wir dann doch. Leider waren es für die Größe des Kinofoyers zu viele Besucher, auch wenn man es auf den oberen und unteren Bereich aufgeteilt hatte. Es war dann schon etwas enttäuschend. Wir bekamen nicht mal eine „nackte“ Autogrammkarte (zur Erinnerung) ab. Dafür war die Frage-Runde echt gut und lustig. Elyas M’Barek wirkt richtig sympathisch und natürlich. Klar geht so eine Kinotour schon etwas an die Substanz und man sah schon ab und zu die Erschöpfung.

Ein absoluter Negativpunkt war die Werbung bzw Trailer vorm Film. Ich habe darüber oben schon geschrieben und daher wiederhole ich mich, aber 45 Minuten waren und sind einfach zuviel! Ich hoffe, das dies nun nicht zum Dauerzustand bei zukünftigen Filmvorführen wird. Dann werde ich nämlich zur notorischen 15-20-Minuten Zuspätkommerin! Es war halt dann einfach viel zu spät für eine Vorstellung unter der Woche, vor allem wenn man dann um 6:00 Uhr in der früh anfängt zu arbeiten. Mir war schon klar, das es spät wird, aber nicht so spät…

Ansonsten war es halt mal ein etwas anderes Kinoerlebnis, das man in Ingolstadt selten zu sehen bekommt 
Mir ist schon klar, das man es nicht jedem recht machen kann, hier schreibe ich auch meinen Eindruck und mein Empfinden. Es war ja nicht alles an dem Abend schlecht, es gibt halt einfach Verbesserungspotenzial 

Ein Erlebnis das in Erinnerung bleibt, sowohl im Positiven wie auch im Negativen.
Es war ein schöner Abend und vielen Dank an Elyas, Max und Bora das sie im CineStar Ingolstadt vorbeigeschaut haben!

Informationen zum Film:

Titel: Fack Ju Göthe 2
Genre:
 Komödie
Dt. Start: 10. September 2015
FSK: ab 12
Länge: 115 min
Darsteller: Elyas M’Barek (Zeki Müller), Karoline Herfurth (Lisi Schnabelstedt), Katja Riemann (Direktorin Gudrun), Jella Haase (Chantal), Volker Bruch (Hauke), Alwara Höfels (Caro Meyer), Max von der Groeben (Daniel/Danger), Uschi Glas (Ingrid Leimbach-Knorr), Zsa Zsa Inci Bürkle (Silke), Lucas Reiber (Etienne), …
Regisseur: Bora Dagtekin

Inhalt: Zeki Müller versteckt die Beute des Überfall in dem Plüschmaskottchen der Schule. Dieses landet aber als Spende in Thailand. daraufhin geht der Schulausflug in den Ort der Partnerschule von der Konkurenz vom Schiller-Gymnasium.

Trailer:

______________________________

1 „Fack Ju Göhte 2“ in Nürnberg: Polizei bricht Auftritt von Elyas M’Barek ab – Spiegel online

Print Friendly

Schlagwörter: , , ,
Copyright © 2007-2016. All rights reserved.

Veröffentlicht18. September 2015 von Mya in Kategorie "Kino/Cinema

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

1 COMMENTS :

  1. Pingback: Media Monday #221 | DarkElysiumDarkElysium

Kommentar verfassen