März 31 2013

Samstagnachmittag im WestPark

Puh, gestern hab ich echt den Fehler gemacht, am Samstagnachmittag zum WestPark zu fahren. Das werde ich definitiv so schnell nicht mehr machen.
Mein Dad meinte zuerst, es sei bestimmt nicht soviel los. Sind alle wg der Feiertage weggefahren. Okay, nein, das stimmte leider nicht.
Bis kurz vorm Kreisel ging es super zu fahren. Kaum Verkehr. Dafür ging es auf dem Parkplatz umso mehr zu. Jetzt ist der WestPark schon vergrößert worden, und dazu auch die Parkplätze. In jeder Reihe lauerten mindestens zwei Autos darauf, das jemand einen Parkplatz frei machte. Ich bin dann bis zum neuen Parkdeck gefahren. Dort hab ich echt den letzten Parkplatz vor der Abfahrt ergattert. Beim Einparken wären mir dann noch beinah ein anderes Autos reingefahren, weil der meinte, er könne noch ganz schnell vor mir da reinfahren -.- Naja, der Parkplatz war bei Eingang F und das Kino, wo ich ja hinwollte, lag bei Eingang A. Yippieh! Vorher musste ich aber noch ein paar Dinge erledigen.
Sprich, ich lief zuerst von F nach C, um im Street One bisschen zu shoppen. Dann von C zu A vor um mir schonmal meine Kinokarte für „Beautiful Creatures“ zu holen. Dann wieder von A zurück zu F zum Auto, weil ich unterwegs noch 5 kg Kaffeebohnen kaufen und noch schnell im Nici-Shop schauen musste. Ins Kino wollte ich meine Einkäufe nicht mitschleppen. Und dann von F wieder vor zu A ins Kino. Yeah! Mein Fitnessprogramm 🙂 Wäre bestimmt auch einfacher gewesen, wenn nicht soviel Menschen im WestPark unterwegs gewesen wären. War echt nervig. Manche Leute laufen sehr langsam und das zu dritt nebeneinander, das man nicht vorbeikommt. Oder bleiben einfach mitten im Weg stehen, warum auch immer, oder rennen planlos von einer Seite auf die andere. Wah! Horror! Mache ich echt so schnell nicht wieder. Lieber gehe ich weiterhin Freitags oder Sonntags ins Kino. Das Erlebnis brauche ich so schnell nicht wieder.
Das war mein Samstagnachmittagserlebnis im größten Einkaufszentrum von Ingolstadt… Ich rate jeden, am Samstagnachmittag, der nicht unbedingt irgendwas braucht, dahin zu fahren ^^ Außer es ist strahlender Sonnenschein 😉

März 30 2013

[Review] Beautiful Creatures

Beautiful CreaturesBeautiful Creatures – Eine unsterbliche Liebe

Premiere: 13. Februar 2013 (Großbritannien)
Deutschland Start: 04. April 2013
FSK: ab 12 Jahren
Länge: 124 Minuten
Genre: Drama, Fantasy, Romantik
Darsteller: Alden Ehrenreich (Ethan Wate), Alice Englert (Lena Duchannes), Jeremy Irons (Macon Ravenwood), Viola Davis (Amma), Emmy Rossum (Ridley Duchannes), Thomas Mann (Link), Emma Thompson (Mrs. Lincoln / Sarafine), Eileen Atkins (Gramma), Margo Martindale (Aunt Del), Zoey Deutch (Emily Asher), Tiffany Boone (Savannah Snow), Rachel Brosnahan (Genevieve Duchannes), Kyle Gallner (Larkin Ravenwood), …
Regie/Drehbuch: Richard LaGravenese

Lesen Sie weiter

März 29 2013

[Review] The Croods 3D

The Croods 3D

The Croods

Premiere: 15. Februar 2013 (Berlinale)
Deutschland Start: 21. März 2013
FSK: ab 0 Jahre
Länge: 98 Minuten
Genre: Animation, Abenteuer, Komödie
Darsteller/Stimmen: Nicolas Cage (Grug), Emma Stone (Eep), Ryan Reynolds (Guy), Catherine Keener (Ugga), Cloris Leachman (Gran), Clark Duke (Thunk), Chris Sanders (Belt), Randy Thom (Sandy)
Regie/Drehbuch: Kirk De Micco, Chris Sanders

Story:

Die Familie Croods lebt immer in ihrer Höhle, den nur da sind sie sicher. So die Ansicht von dem Familienoberhaupt Grug. Nur durch Angst und die Höhle kann man überleben. Das sieht seine Tochter Eep anders. Eines Nachts, als sie sich aus der Höhle geschlichen hat, trifft sie Guy, der ihr vom Ende der Welt erzählt. Grug bemerkt das Verschwinden von Eep und sucht sie. Am nächsten Tag wird die Höhle der Croods zerstört und die Reise, auf der sie vielen neuen, ihnen unbekannten, Tierarten treffen, beginnt.

Lesen Sie weiter

März 29 2013

Oster-Kino-Wochenende

Nachdem Bine und ich die letzten zwei Wochen irgendwie nicht ins Kino gekommen sind, haben wir wohl ein paar Filme nachzuholen. Okay, und es läuft der ein oder andere neue Film an, der gesehen werden muss 😉

Eigentlich wollten wir schon gestern mit „The Croods 3D“ starten, aber eine kleine fiese Erkältung hat mich auf die Couch gezwungen, daher haben wir den Film auf heute Nachmittag verschoben 🙂

Lesen Sie weiter

März 21 2013

[Rez] „Der Nachtwandler“ von Sebastian Fitzek

Der Nachtwandler

Der Nachtwandler

Autor: Sebastian Fitzek
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-50374-4
Erscheinungstermin: 14. März 2013
Preis Taschenbuch: 9,99 €
320 Seiten
Gekauft: 15. März 2013 (Leipziger Buchmesse)

 

Inhalt:

Wer bist du, wenn du schläfst?

Als Jugendlicher wurde Leon wegen seiner massiven Schlafstörungen psychiatrisch behandelt. Ihm wurde damals versichert, er sei geheilt. Eines Nachts packt seine Frau Natalie ihre Sachen und verschwindet spurlos aus der Wohnung. Daraufhin kommt ihm der schreckliche Verdacht, das er vielleicht wie früher, wieder im Schlaf gewalttätig geworden ist.
Um herauszufinden, was während seiner Schlafphase passiert, kauft sich Leon eine bewegungsaktive Kamera und befestigt diese auf seiner Stirn. Als er sich das Video anschaut, muss er feststellen, das sein schlafwandelndes Ich durch eine Tür, die hinter dem Schrank versteckt ist, in ein dunkles Loch hinabsteigt …

Lesen Sie weiter