November 26 2010

Wenn mal der Wurm drin ist

… dann aber richtig.

Ich fange mal ganz am Anfang an.

Ich hab mir letzte Woche einen neuen Fernseher bei Amazon bestellt. Zuerst hab ich natürlich etwas Recherche betrieben und auch ein paar Leute genervt, aber mich am Ende für den "Samsung LED TV UE40C6200" entschieden. Sein "Inhalt" hat mich einfach überzeugt. 40 Zoll (= 101,6 cm),  FullHD, DVB-T/DVB-C/DVB-S2 HDTV Triple Tuner, 4 HDMI Anschlüsse, 2 USB 2.0 Anschlüsse. Ein integrierter HD-Receiver. Genial! Hat mich überzeugt. Ich war auch, bevor ich bestellt habe, noch in einem Elektro-Markt und hab mir den Fernseher dort angeschaut. Naja, 120,- € teurer als bei Amazon. Mit dem Preis wollte man mir dort auch nicht entgegenkommen, also hat Amazon den Zuschlag bekommen 🙂 Musste halt nur fast eine Woche auf die Lieferung warten.

Donnerstag, 25.11.2010

Und dieser Donnerstag hatte es dann einfach in sich, da auch im Laufe des Tages unser DSL von 1500 auf 2000 erweitert werden sollte.

Irgendwann gegen 11:30 Uhr hat mein Dad angerufen und meinte, der Fernseher wurde geliefert. Ich dachte mir in dem Moment nur, warum ruft er mich von seinem Handy aus an… Grund wurde mir gleich geliefert. Jemand von der Telekom hätte angerufen und teilte mit, das er nun gleich das DSL umstellt. Und seitdem ging unser Telefonanschluss nicht mehr, aber Internet geht noch. Super!

Wie ich also zu Hause ankam, durfte ich mich erstmal um die ISDN-Telefonanlage (aus dem letzten Jahrhundert) kümmern. Ich hab schnell festgestellt, dass das Problem nicht bei uns lag. Aber zuerst kam nun mein neuer Fernseher dran und wurde schnell aufgebaut. Während ich mich durch die Anleitung kämpfte, kam unser Nachbar herüber und meinte mit einem Grinsen, was wir mit der Telefonleitung gemacht hätten. Er sei nicht mehr erreichbar, raus telefonieren ginge, aber dann würde unsere Telefonnummer angezeigt werden. Mein Dad gleich probiert und siehe da, bei uns kam die Telefonnummer vom Nachbarn. Haha! Das Gleiche hatten wir vor einigen Jahren schon. Gut, dann haben wir mal die Hotline genervt. Viel konnten die auch nicht machen. Leitung war ja "frei". Die Dame hat das mal schnell durchgemessen. Mein Dad meinte, wir warten mal bis morgen (Freitag).

Hab noch etwas mit meinem neuen Fernseher gekämpft. Der Sat-Receiver macht Probleme. Erkennt ca. 600 Sender, aber da sind nur die öffentlich-rechtlichen HD Sender dabei. Der Rest wird einfach nicht gefunden. Irgendwann hab ich entnervt aufgegeben, ich hab mich echt an die Anleitung und Tipps aus dem Internet gehalten, aber nichts hat geholfen. Durfte den halben Nachmittag "Bundestag live" schauen surprise Ich fahr mal morgen wo nachfragen ^^

Abends habe ich meinen alten Fernseher zu Angela gefahren. Als ich wieder heimkam, erwartete mich die nächste Überraschung. Seit 18:38 Uhr war auch das Internet weg. NEIN!!! Der Abend war dann richtig doof. Kein Internet und kein TV. Schrecklich!

Freitag, 26.11.2010

Zuerst ging es mal ins Bauhaus wegen einer Lichterkette. Und dann gleich weiter nach nebenan zum Saturn. Ich musste noch kurz warten. Als ich reinging, standen alle Verkäufer am Gang Spalier und haben jedem Kunden einen "Guten Morgen" gewünscht. Woaw. Nice. Ich bin gleich zur TV/Sat Ecke und hab mir dort einen der drei wartenden Verkäufer geschnappt. Ich muss sagen, ich war richtig begeistert. Ich habe ihm mein Problem mit dem neuen Fernseher geschildert und er konnte mir gleich sagen, das ich da nicht die Einzige bin und mir zwei Möglichkeiten zur Fehlerbehebung nennen. Zum einen einen Dämpfer zwischen bauen, weil die internen Receiver im TV dies nicht hätten, oder auf der Samsung Seite eine vorgefertigte Senderliste runterladen. (Was gerade wegen fehlendem Internet nicht geht).

Hab dann eigentlich nur DVD geschaut. Irgendwann kam ein Telekom-Techniker vorbei und hat dann unser Problem gelöst. Im Hauptschaltkasten sind die Kabel vertauscht… Juhu… Ab 16:30 Uhr ging wieder alles, aber da habe ich mich schon auf den Weg zur Nici gemacht. Konzert von Unheilig in Fürth stand an. Leider ohne den Nerd. Den hat ein böser Virus erwischt. Tja, schlechte Firewall 😛

November 17 2010

[Review] Harry Potter und die HeiligtĂŒmer des Todes Teil 1

Harry Potter 7

Genre: Fantasy, Abenteuer
Länge: 145 min
USA Start:  November 2010
Dt. Start: 18. November 2010
FSK: 12 Jahre
Land: UK, USA
Regie: David Yates
Drehbuch: Steve Kloves
Darsteller: Daniel Radcliffe (Harry Potter), Emma Watson (Hermine Granger), Rupert Grint (Ron Weasley), Ralph Fiennes (Lord Voldemort), Alan Rickman (Severus Snape), Helena Bonham Carter (Bellatrix Lestrange), Tom Felton (Draco Malfoy), Evanna Lynch (Luna Lovegood), Bonnie Wright (Ginny Weasley), Michael Gambon (Albus Dumbledore), Maggie Smith (Minerva McGonagall), David Thewlis (Remus Lupin), Robbie Coltrane (Rubeus Hagrid), Matthew Lewis (Neville Longbottom), Mark Williams (Arthur Weasley)

 

Story:

Das Ministerium für Zauberei ist an Voldemorts Gefolge gefallen. Harry, Hermine und Ron bleibt keine Zeit die Hochzeit von Bill und Fleur zu feiern. Sie müssen fliehen und begeben sich auf die Suche der Horkruxe, die das Geheimnis von Voldemorts Unsterblichkeit sind.

Auf ihrer Reise stoßen sie auf die Legende der Heiligtümer des Todes und Harry muss sich nun auf den finalen Kampf mit seinem Erzfeind Voldemort vorbereiten.

 

Meinung:

Der erste Teil des Buches ist leider etwas lahm und genauso ist leider auch der Film geworden. Es fehlt allgemein etwas an Tempo und Action, wie man aus den anderen Teilen gewohnt ist. Ein solider Harry Potter, mit wenig Höhen und sehr straight (= geradliniger Verlauf). Überraschungsmomente gibt es wenige. Manche Szenen sind grausam und sorgen für kurze Schreckmomente. Der Film ist im Grunde eine ruhige Reise durch die schönen Landschaften Englands.

Für Harry Potter-Fans natürlich ein Muss! Ich bin sehr froh, das der Film nicht in 3D lief, da es kaum 3D-relevante Szenen gab.

Ich hoffe, der 2. Teil hat mehr Tempo und bietet ein Finale, das man nie vergessen wird 🙂

Etwas störend war, das das CineStar Ingolstadt 45 (!) Minuten Werbung und einige wenige Trailer vor dem Film gezeigt hat!

 

Wertung:

7,5/10 Schmetterlinge

7 von 10 Schmetterlinge

November 5 2010

[Review] R.E.D.

Review R.E.D.

Genre: Action Komödie
Länge: 111 min
USA Start:
Dt. Start: 23. Oktober 2010
FSK: 16 Jahre
Land: USA
Regie: Robert Schwentke
Drehbuch: Cully Hamner
Darsteller: Bruce Willis (Frank Moses), Mary-Louise Parker (Sarah), John Malkovich (Marvin Boggs), Morgan Freeman (Joe Matheson), Helen Mirren (Victoria), Karl Urban (William Cooper), Brian Cox (Ivan Simanov), Richard Dreyfuss (Alexander Dunning), Julian McMahon (VP Stanton), James Remar (Gabriel Loeb), Ernest Borgnine (Henry)

 

Story:

Der Ruhestand kann sehr eintönig und langweilig werden. Das merkt auch der ehemalige CIA-Agent Frank Moses sehr schnell. Einzige Ablenkung und Lichtblick in der Routine des Alltages sind die Telefonate mit der Sachbearbeiterin Sarah. Leider bringt er sie durch seine Anrufe in Gefahr.

Eines Nachts fällt ein Killerkommando in Franks Haus ein. Frank kann entkommen und "entführt" Sarah, da sie auch in Gefahr ist.

Auf der Suche nach dem Grund, warum man ihn aus dem Weg räumen möchte, trommelt er seine alte Gruppe wieder zusammen und das Abenteuer beginnt, indem die "Alten" zeigen, das sie es noch immer drauf haben.

 

Meinung:

"R.E.D." steht für "Retired and Extremely  Dangerous" (pensioniert und extrem gefährlich) und so sind die Charaktere auch drauf. Zuerst langweilen sich alle im Ruhestand fast zu Tode, nur kleine Ablenkungen machen die Tage erträglich und so kommt ihnen die Verschwörung gerade recht.

Eine sehr gelungene Comicverfilmung. Am Anfang kommt der Film etwas träge daher, gewinnt aber schnell an Tempo. Die Besetzung ist einfach spitze und passt perfekt. Sie zeigt gekonnt der jüngeren Generation, wie man kämpft. Daher passend: "Älter, härter, besser". man sollte sich besser nicht mit Frank und seinen alten Kollegen anlegen, da kann man nur verlieren.

 

Wertung:

7/10 Schmetterlinge

7 von 10 Schmetterlinge