August 15 2010

Entstehung des Bildes „Green Day“

Am Anfang war es nur so eine Idee, die mir schon länger im Kopf herum spukte. Aber das wie und was genau war mir einfach nicht ganz so klar.

Der Rahmen stand schon einige Wochen bei mir herum. Zuerst wollte ich eine reine Fotocollage basteln, aber irgendwie fand ich das doch ein wenig langweilig, einfach Bilder auszudrucken und dann auf zukleben. Das kann ja jeder 😉

Bild
Schritt 1

Seit einigen Tagen stand nun die Leinwand immer neben mir am Schreibtisch und gestern hab ich sie dann endlich ausgepackt und angefangen einen Rahmen mit Strukturpaste "Feinsand" aufzutragen. Zuerst die Paste grob aufgetragen und einige Minuten etwas antrocknen lassen. Am Besten einen alten Pinsel nehmen und dann alles zu einem Rahmen formen, der in etwa wie eine Hauswand aussieht. Zumindest hab ich das so versucht. Und ich finde das Ergebnis sieht nicht schlecht aus. Ich habe jetzt auch nicht mit einem Lineal eine gerade Linie ausgemessen, damit einfach ein etwas ungleichmäßiger Wand-Effekt entsteht. Die ganze Leinwand wollte ich nicht mit der Strukturpaste grundieren, weil ich fand, das wirkt dann zu unruhig und einfach "too much".

Bild
Schritt 2

Das Ganze musste nun gut durch trocknen, das dauert locker mal ein paar Stunden -> Couchtime 😀
Als Schritt 2 kam nun die farbliche Grundierung auf die Leinwand. Dazu hab ich die Farben Mittelgelb, Kadmiumgelb dunkel, Brilliantrot und Weiß verwendet. Mit einem Schwammroller einfach komplett über dem Bild die verschiedenen Farben verteilen, das wirkt dann schön gleichmäßig und macht schöne Farbverläufe.

 

Bild
Schritt 3

Bild "Green Day" - Schritt 4

Der Schritt 3 wurde dann schon etwas… Hmmm… Schwieriger ^^ Wie gesagt, ich hatte zuerst echt keinen Plan, wie ich das Bild gestalte und hab dann einfach losgelegt. Meistens entstehen so auch die besten Bilder. Ich habe mir daher die CD "21st Century Breakdown" von Green Day geschnappt und fand die Bilder aus dem Booklet ideal für mein Bild. Und das ist nun der schwierige Teil, aber ich glaube, ich habe die zwei Grafiken gut hingebracht. Okay, die Hände und die Totenschädel sind naja… Krumm und sehen etwas missgebildet aus ^^

Bild "Green Day" - Schritt 6

Als nächsten Schritt hab ich die Grafiken mit schwarz ausmalt, die weißen Flächen auf der Vorlage habe ich nicht ausgemalt, finde es schöner, wenn der Hintergrund durchscheint 🙂 Evelyn hat das Motiv so gut gefallen, das sie sich gleich das als Bild bei mir in Auftrag gegeben, aber mit anderer Hintergrundfarbe. Lila und Braun. (Hat sich aber nun zu einem zarten Steingrau geändert *ggg*) Ich werde mein Bestes versuchen 🙂

Ich habe noch die Totenköpfe ausgemalt. War echt eine Fitzelarbeit. Zum Glück gibt es sehr feine Pinsel und ich hab eine relativ ruhige Hand.
Für heute war es dann genug, ich werde das Bild im Laufe der Woche fertig machen. Bin mir über ein paar Dinge noch nicht ganz im Klaren, was noch drauf soll.

 

Und wie gefällt euch das Bild?

Bild "Green Day"

 

Das wäre noch eine Idee, das Graffiti der Band in die untere Mitte zu malen.

Bild "Green Day" - 9 Bild "Green Day" - 10

August 10 2010

Nacht der Perseiden 2010 – Teil 2

Noch eine kleine Information zusätzlich:

Heute Nacht ist eine gute Gelegenheit die Sternschnuppen der Perseiden zu beobachten. Sie haben zwar noch nicht ihr Maximum erreicht, aber diese Nacht soll laut Wetterbericht in Bayern weitestgehend Wolken frei sein.

Die Perseiden Sternschnuppen kann man in Himmelsrichtung Nord-Osten bewundern.

Ich habe mal ein paar Links mit interessanter Software und Informationen herausgesucht:

August 7 2010

Nacht der Perseiden 2010

Yeah! Bald ist es wieder soweit und ich habe es mir dieses Jahr wieder vorgenommen, sie anschauen. Ganz viele Sternschnuppen.

Die Nacht der Perseiden steht wieder bevor. Eigentlich tritt dieses Phänomen jede Nacht zwischen Mitte Juli und Ende August auf, da sich die Erde zu diesem Zeitpunkt mit ihrer Umlaufbahn um die Sonne genau die Staubwolke von dem Swift-Tuttle Kometen passiert.

Dieses Jahr erreichen die Perseiden ihr Maximum in der Nacht vom 12. auf den 13. August 2010. Es wird mit ca. 200 Sternschnuppen pro Stunde gerechnet. Das sind ja 3,33 Schnuppen pro Minute. So viele Wünsche 😀

Die beste Beobachtungszeit liegt zwischen etwa 2:00 Uhr und dem Beginn der Morgendämmerung. Auch wird das ganze nicht vom Licht unseres Erdtrabanten gestört, da am 10.08.2010 Neumond ist.

Also, entweder lange wach bleiben, oder früh aufstehen 😉

Achja, einfach in Himmelsrichtung Nord-Osten schauen!!! Dort dürfte man die schönen Sternschnuppen dann sehen 😉

Ich hoffe, meine kleine knappe Zusammenfassung ist hilfreich 😉

August 2 2010

Offenes Atelier

Die Bilder vom heutigen Offenen Atelier möchte ich natürlich nicht vorenthalten 🙂
Heute sind echt wieder schöne Bilder entstanden!
Müssen ja fleißig sein, da die Vernissage "Bunte Welten" immer näher kommt.
Nächsten Montag ist auch Pfefferoni mit dabei. Da freu ich mich schon drauf 🙂

 

Offenes Atelier Collage

 

Ich habe es heute nur geschafft an meinen zwei "Lebensweg"-Bildern zu arbeiten ^^ Dabei war ich die letzten Male so produktiv und hab doch an einem Abend an 4 verschiedenen Bildern gepinselt *ggg* Es fehlen nun noch ein paar kleine Details und dann sind die Beiden auch fertig. Mit Pigmenten arbeiten ist echt eine staubige Angelegenheit und ich rate jedem dabei: "Bitte nicht niesen oder in die Tüte pusten!" Nur so ein kleiner Tipp am Rande 😀 Ich habe es mir verkniffen 😛 Hab lieber Silberreste durch die Gegend gestaubt.

Mehr Informationen zum Offenen Atelier und Angebote der Bunt-Zeit.