Juli 25 2010

Herzogsfest Ingolstadt – Sonntag

Nachdem es mir letzte Nacht nicht so gut ging (allergische Reaktion auf Lebensmittel *grrr*), habe ich erstmal den halben Tag verschlafen um dann aber gegen 18:00 Uhr Richtung Herzogsfest Ingolstadt zu starten. Ich habe ja gestern mit Nici ausgemacht, das ich heute noch mal vorbei komme, damit wir noch ein bisschen was unternehmen können.
Ich bin gleich zum Lager gelaufen, aber wer war nicht da: Nici ^^ Martin war aber so nett und hat mich in das Lager eingeladen. Ich war nämlich in Gewandung unterwegs 🙂 Es war echt schön, so aus dem Lager raus die Leute zu beobachten die vorbei gehen, außerdem hat es einfach seinen Flair in Gewandung zwischen mittelalterlichen Zelten zu sitzen und sich mit den Lagerleuten zu unterhalten.
Nici blieb noch immer verschwinden. Durch Zufall lief Rainer vorbei und ich dachte mir, den frag ich einfach mal. "Nici hab ich vorhin im Badezuber gesehen." *lol* Alles klar. Ich bin mit Rainer zu dem Salzbader und ja, Nici saß mit zwei anderen Leuten in dem Zuber. War das ein lustiger Anblick 🙂 Mich wollte man auch zum Zubern überreden -.- Aber keine Chance.
Danach sind wir dann zum Stand von den Slowenen, die echt schöne Lederware feil boten. Ich bin da natürlich schwach geworden 🙂 Aber ich muss mich langsam wieder etwas ausrüsten, da ich wieder etwas öfters auf Mittelaltermärkte gehen möchte. Nici meinte, und dann wird gezubert -.- ARGHS!
Der Abend war leider viel zu schnell vorüber und gegen 21:00 Uhr verließ ich wieder das Gelände.
Heute war allgemein um einiges mehr los. Konnte man gestern noch gemütlich über das Gelände schlendern, musste man sich heute an einigen Stellen richtig durch kämpfen und teilweise warten. Lag wohl an dem schöneren Wetter 🙂
Fotos gibt es von heute keine, aber die Bilder von gestern reichen ja 😉
Dann bis in 2 Jahren zum nächsten Herzogsfest Ingolstadt! Ich freue mich schon darauf!

Juli 24 2010

Herzogsfest Ingolstadt – Samstag

Gestern begann in Ingolstadt das Herzogsfest. Leider ein etwas verregneter Start. Irgendwie ist das meistens bei den Festen in Ingolstadt so, das es immer regnet. Immer im Wechsel findet in Ingolstadt in einem Jahr das Bürgerfest und im nächsten Jahr das Herzogsfest statt. Ich finde, das ist eine sehr schöne Idee. Immer Abwechslung 😉
Sandra hat mich heute gegen 16:00 Uhr angeschrieben, ob ich nicht Lust habe, Abends mit ihr und Gerhard aufs Herzogsfest zu gehen. Da lasse ich mich doch nicht 2x bitten 😉 Aber ohne Gewandung. War mir vom Wetter her zu ungemütlich.
Um 17:30 Uhr haben wir uns am Volksfestplatz getroffen und sind gemütlich durch die Innenstadt zum Schlossgelände gebummelt. Für 4 Taler habe ich mir ein Festzeichen gekauft, damit kann ich morgen dann noch mal rein gehen (was ich wohl auch tun werde).
Viel los war leider nicht, aber bei dem Wetter kein Wunder. Wir sind ??berall ohne großes Gedränge durchgekommen, was eigentlich doch schon sehr angenehm war.
Ich musste mir natürlich gleich etwas zu essen besorgen 🙂 Knobi-Brot mit Sauce 'njam' Sandra hat sich derweil ein Stück Kuchen besorgt. Gestärkt ging es weiter an die Erkundung des Geländes. Unten im Burggraben waren einige Zelte aufgebaut, aber irgendwie niemand zu sehen. Bei der nächsten Runde über den Schlossplatz lief uns Gerd über den Weg. Gleich mal gefragt, wo ich Nici finde. Weg hinunter, durch das Tor und dann Links das erste Lager. Okay, gaaaanz einfach ^^ Also los, runter, durch das Tor und kaum links um die Ecke, wer stand da? Nici ^^
Kurz etwas geratscht und dann ging es schon wieder weiter, der Platz war groß und wir hatten noch nicht alles gesehen. Den Weg weiter tanzte die Ingolstädter Mittelalter Tanzgruppe. Sehr schön anzusehen 🙂
Die Lager waren sehr liebevoll und authentisch gestaltet. Am Besten gefiel mir ja die "Wetterstation". Ich hoffe, man kann auf dem Bild alles gut lesen *g*
Unten an der Wiese gab es eine Bogenschieß-Vorführung. Sehr interessant, vor allem der "Pfeilregen" oder "Pfeilwolke". Danach trennten sich kurz unsere Wege. Während Sandra und Gerhard Essen gingen, bin ich Nici suchen gegangen. Beim Minirad (sowas wie ein Riesenrad, nur in Kleid und Handbetrieb) habe ich sie dann gefunden. Nici musste sich noch schnell eine kleine, niedliche Ledertasche für den Gürtel kaufen.
Zusammen ging es zu einem Metstand. Ich hab brav den "Kindertrunk" 'hahaha' bestellt. Der war etwas wässrig. Nici hat es geschafft, das auf der Tafel des Metstandes auf einem Schild am Ende 3 Striche mehr waren (Foto rechts).
Nici fragte mich: "Willst du mal an meinem Met nippeln?" Wir konnten uns vor Lachen fast nicht auf den Beinen halten.
Ich bin dann wieder zu Sandra und Gerhard gegangen, die nicht weit entfernt saßen und sich irgendwas schmecken ließen. Sandra und ich wollten unbedingt noch etwas Süßes. Entweder Waffeln oder Crêpes. Ich habe mich für Crêpes entschieden und Sandra für Waffeln. Ja, der junge Herr an dem Waffelstand war sehr gesprächig. Wir haben ihm von Nici erzählt *g* Weil er ein "Weib" für den Stand suchte *g*
Weil Sandra und ich nett sind, haben wir das Nici natürlich erzählt *g* Mit Nici habe ich dann ausgemacht, das wir uns morgen Abend nochmal treffen und diesmal ich auch in Gewandung. Hoffentlich ist morgen das Wetter besser.

Hier noch ein paar Bilder vom Herzogsfest Ingolstadt:

Juli 17 2010

Kino-Mädelsabend „Eclipse“

Eclipse
Cousinchen (r.) and me

Auf diesen Abend hat sich jeder von uns schon die ganze Woche über gefreut!

Gut, ich habe „Eclipse – Bis(s) zum Abendrot“ schon eine Woche zuvor gesehen, aber nochmal geht immer 😉

Heute waren wir 5 Mädels. Eve, Steffi und Yve habe ich abgeholt und mit Nasti wollten wir uns dann direkt am Kino treffen. Am Kino war aber noch niemand.

Wir haben dann auf unser 5. Mädel gewartet und gewartet. Wir wurden schon langsam nervös, da Eve meinte, das ist so gar nicht ihre Art. An ihr Handy ging sie auch nicht. Hoffentlich hatte sie keinen Unfall. Um 19:40 Uhr hat Eve endlich Informationen bekommen. Nasti hatte wirklich einen Unfall 😐 Puh…

Sind dann etwas später ins Kino gekommen, aber egal.

So war der Abend noch richtig schön 🙂

Juli 10 2010

[Review] Triple Feature Eclipse – Bis(s) zum Abendrot

Eclipse - Bis(s) zum Abendrot

Triple Feature Twilight im CineStar Ingolstadt

Heute war es nun soweit! "Triple Feature Twilight" mit Preview von "Eclipse – Bis(s) zum Abendrot". Natürlich waren wir alle sehr gespannt. Zuerst haben aber Sandra und ich uns im Café nebenan etwas gestärkt. Wir konnten von unserem Platz aus vor das CineStar Ingolstadt sehen. Da standen schon einige an. Mir wäre das ehrlich gesagt zu warm gewesen. Draußen trafen wir zuerst auf Angela und dann auf Sabine. Somit waren wir komplett und gingen ins Kino und stellten uns brav in der langen Schlange an.
Die Schlange der anstehenden Kinobesucher war echt sehr lang. Zeit für ein paar Fotos. Wenn beide Kinos ausverkauft waren, dürfte es um die 688 Besucher gewesen sein. Echt eine Menge! Wir haben mindestens 4 Männer im Kino gesehen 😉

Triple Feature Twilight im CineStar Ingolstadt

Wir haben dann gleich mal nach den Pausenzeiten gefragt. So genau wusste das das M??dchen am Eingang auch nicht und meinte, auf den Tickets stehen die Anfangszeiten der jeweiligen Filme.

Triple Feature Twilight im CineStar Ingolstadt

Sandra und ich haben gleich mal nachgerechnet. Meine Theorie mit den ca. 45 Minuten Pause würden dann also passen.
Wir wurden dann aber eines Besseren belehrt und zwar das meine 2. Theorie mit den 18,5 Minuten Pause und das "Eclipse" um 16:50 Uhr beginnt richtig war. Auf dem Ticket stand 17:30 Uhr. Egal ^^ Wir waren immer pünktlich im Saal und haben keine Minute verpasst.

Triple Feature Twilight im CineStar Ingolstadt

Wir mussten uns nur immer bei den Pausen beeilen um schnell die Toiletten zu erreichen, aber es war dieses Mal echt besser als beim "Double Feature" im letzten Jahr. Wir mussten nicht auf die Männertoilette ausweichen.

Es gab auch wie beim letzten Mal das übliche Seufzen, Schmachten und sonstige andere Geräusche.

 

Button Trenner

 

Eclipse – Bis(s) zum Abendrot

Eclipse - The Twilight Saga

Genre: Fantasy, Romanze
Länge: 124 min
USA Start: 30. Juni 2010
Dt. Start: 15. Juli 2010
FSK: 12
Land: USA
Regie: David Slade
Drehbuch: Stephenie Meyer, Melissa Rosenberg
Darsteller: Kristen Stewart (Bella Swan), Robert Pattinson (Edward Cullen), Taylor Lautner (Jacob Black), Ashley Greene (Alice Cullen), Billy Burke (Charlie Swan), Jackson Rathbone (Jasper Hale), Nikki Reed (Rosalie Hale), Kellan Lutz (Emmett Cullen), Peter Facinelli (Dr. Carlisle Cullen), Elizabeth Reaser (Esme Cullen)

 

Story:

Bella und Edward können nun ungestört glücklich ihre gemeinsame Zeit verbringen. Doch ziehen schon die nächsten dunklen Wolken auf. Edward musste den italienischen Clan der Volturi versprechen, Bella in einen Vampir zu verwandeln um ihr Überleben zu sichern. Bella wünscht sich nichts mehr, als bald ein Vampir zu sein und auf ewig mit Edward zusammen sein zu können. Edward stellt ihr aber die Bedingung, ihn erst zu heiraten.

Zur gleichen Zeit ziehen beunruhigende Nachrichten durch Seattle: Es geschehen viele blutige Morde und Menschen verschwinden. Schnell wird klar, das ein Vampir dahinter steckt, der auf Rache aus ist und Bella das Ziel ist. Edward versucht mit allen Mitteln Bella zu beschützen, auch Bellas bester Freund Jacob kämpft mit. Er kämpft um Bella und ihr Leben, da er sich nicht damit abfinden will, das sie bald zu einem Vampir wird.

Der Kampf um die ewige Liebe beginnt und auch um das ewige Leben??

 

Meinung:

Bisher ist "Eclipse – Bis(s) zum Abendrot" die beste Verfilmung der Reihe. In dem Film ist alles Stimmig. Ehrlich gesagt, ist der Film sogar besser als das Buch. Einigen Szenen kommen im Film besser herüber, es wird auch besser erklärt. Die Szene, wo Bella und Edward bei ihm im Bett liegen und er ihr erklärt warum er nicht mit ihr schlafen möchte oder der Dialog zwischen Edward und Jacob im Zelt oder das "Aufklärungs-" Gespräch zwischen Bella und ihrem Vater Charlie. Einfach genial! Charlie ist sowieso der heimliche Star in dem Film. Man muss in jeder Szene über seine trockenen Sprüche lachen.

Das Make-Up der Vampire war diesmal sehr dezent und natürlich, manchmal vielleicht fast zu dezent. In manchen Szenen merkte man gar nicht, wer nun Vampir ist und wer nicht. Die Volturi waren perfekt geschminkt und ihre roten Augen leuchteten noch mehr.

Etwas störend waren die sehr dunklen fast schwarzen Haare von Kristen Stewart (Bella) und Elizabeth Reaser (Esme). Irgendwie wirkte dadurch Esme etwas hart und die Farbe passte auch nicht so recht zu ihr.

Diesmal überzeugte Nikki Reed als Rosalie mehr als in "New Moon" (Review "New Moon"). Dünner und mit dem dezenten Make-Up, einfach perfekt!

Auch begeisterte diesmal Robert Pattinson als Edward. Ich hatte fast das Gefühl, der Synchronsprecher hat gewechselt oder versucht nicht mehr so theatralisch düster zu sprechen. Auch bei ihm überzeuge das dezentere bleiche Make-Up. Ich muss echt ein großes Lob an die Maske = "Make Up Department" aussprechen! Super Arbeit geleistet!

Die laufenden plüschigen Wollknäuel oder auch Werwölfe genannt… Ach, dazu sag ich jetzt mal nichts. Ist im Prinzip so wie bei "New Moon" nur das es nun mehr sind. Vielleicht etwas besser ausgearbeitet und umgesetzt.

Was mich etwas verwundert hat, war, das nun die Vampire, wenn sie verletzt oder getötet werden, die Bissstelle wie zu Eis erstarrt und bricht.

 

Wertung:

8,6/10 Schmetterlinge

9 von 10 Schmetterlinge

 

Triple Feature Twilight
Ein Erinnerungsfoto

Ein Erinnerungsfoto

PS: Am 9. Dezember 2010 erscheint "Eclipse – Bis(s) zum Abendrot" auf DVD. Perfekt zu Weihnachten 😉 Also gleich mal vorbestellen!

[Update] Und natürlich gibt es mal wieder eine Änderung 😉 Nach neuen Stand von Amazon erscheint "Eclipse" nun genau pünktlich am 24. Dezember 2010! Mal schauen, was für ein Erscheinungsdatum am Ende steht.

 

Einen Termin, wann der Teil 1 von Band 4 "Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht" ins Kino kommt, gibt es noch nicht, da die Dreharbeiten wohl auch erst im Herbst 2010 beginnen werden. Vermutlich wird es Sommer oder Herbst 2011 werden. Bin dann mal gespannt, ob es dann ein Special mit allen 4 Filmen gibt ^^ Müsste dann wohl "Fourfold Feature Twilight" heißen 😉 oder "Quadriple Feature Twilight".

   

Edit:

"Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht Teil 1" kommt am 24. November 2011 und "Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht 2" kommt am 16. November 2012 in die Kinos.

Juli 8 2010

Nur noch 2 Tage – Triple Feature Twilight

Eclipse - Bis(s) zum Abendrot

Triple Feature CineStar Ingolstadt

Nur noch 2 Tage! ^^ Dann ist der 10. Juli 2010 und im CineStar Ingolstadt gibt es das große "Triple Feature Twilight". Tja, manch einer mag uns für verrückt halten, aber das Event muss sein *g*
Das CineStar Ingolstadt hat das Triple Feature noch auf das Kino 6 erweitert. Also 192 Plätze mehr. Wer daher noch das Triple Feature am Samstag ansehen will, hat die Chance auf gute Plätze im kleinen Kino.
Ich freue mich schon sehr auf das Event oder wie es auch genannt wird: "Filmnacht". Ich frag mich gerade, ob vor dem ersten Film noch Werbung und Vorschau kommt. Muss ja alles einplanen, da um 20:30 Uhr Deutschland spielt 😉 Auch ein MUSS!

Hier mal der Plan (ohne Vorschau, mit Pausen von 45 Minuten):

12:00 Uhr "Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen" – 122 Minuten
14:02 Uhr Pause
14:45 Uhr "New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde – 131 Minuten
17:00 Uhr Pause
17:45 Uhr "Eclipse – Bis(s) zum Abendrot" – 124 Minuten
19:50 Uhr ~ ENDE ~

Angaben ohne Gewähr, weil ich das jetzt mal selber mir ausgerechnet habe 😉 Vielleicht sind ja die Pausen kürzer. Länger dürfen sie nicht sein, sonst wird es knapp mit Fußball.

Triple Feature CineStar Ingolstadt

Bei der Reservierungsseite vom CineStar Ingolstadt steht zwar nun, das Eclipse um "16:50 Uhr" am Samstag läuft, laut meiner Berechnung aber erst um 17:45 Uhr. Ich bin mal gespannt, was dann richtig ist 😉

Habe jetzt nochmal in Ruhe nachgerechnet ^^ Das Pferd von hinten aufgezäumt, oder wie man immer sagt:

12:00 Uhr "Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen" – 122 Min.
14:02 Uhr "New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde" 131 Min.
16:13 Uhr Ende von "New Moon"
16:50 Uhr Beginn von "Eclipse – Bis(s) zum Abendrot" laut CineStar.
Pausendifferenz von 37 Minuten ^^ = 18,5 Minuten ^^ Da müssen wir aber schnell sein *g*

Filminformationen:

Eclipse – Bis(s) zum Abendrot

Genre: Fantasy, Romanze
Länge: 124 min
USA Start: 30. Juni 2010
Dt. Start: 15. Juli 2010
FSK: 12
Land: USA
Regie: David Slade
Drehbuch: Stephenie Meyer, Melissa Rosenberg
Darsteller: Kristen Stewart (Bella Swan), Robert Pattinson (Edward Cullen), Taylor Lautner (Jacob Black), Ashley Greene (Alice Cullen), Billy Burke (Charlie Swan), Jackson Rathbone (Jasper Hale), Nikki Reed (Rosalie Hale), Kellan Lutz (Emmett Cullen), Peter Facinelli (Dr. Carlisle Cullen), Elizabeth Reaser (Esme Cullen)

 
Juli 7 2010

Public Viewing in der Kaserne

WM Schafe unterwegs - 2010

Heute steht das Halbfinale Deutschland gegen Spanien an. Und da ich in dieser Weltmeisterschaft irgendwie das Faible entwickelt habe, die K.O.-Runden-Spiele entweder irgendwo oder mit jemand anzuschauen, bedeutete dies, das ich wieder irgendwo hinfahren musste 🙂

Pfefferoni und ich haben am Samstag festgestellt, wenn wir zusammen schauen (mit dem WM-Schaf), dann gewinnen wir auch. Somit war ausgemacht, das ich an diesem Mittwoch zu Pfeffi fahre und wir bei ihr in Fürstenfeldbruck in der Kaserne schauen.

Navi

Ausgemacht war, das ich so gegen 18:30 Uhr bei ihr bin. Ich dachte mir, wenn ich so kurz vor 17:30 Uhr losfahre reicht es von der Zeit, da sie am Samstag für die Strecke nur 40 Minuten gebraucht hatte. Irgendwann auf der A92 angekommen, meinte mein Navi, wir müssen aufgrund von "Verkehrsaufkommen" oder "Stau" von der Autobahn herunter. Ich habe mich darauf verlassen und dann stand ich über 30 Minuten in Oberschleissheim. Es kamen scheinbar noch ein paar andere auf die Idee da zu fahren. Dann eine Ampel nach der anderen und noch ein Bahnübergang *seufz* Ich schaute auf die Uhr und die Zeit verstrich. Für 2 km hab ich 30 Minuten gebraucht. Woaw. Irgendwie wollte mich das Navi auf der Bundesstraße weiter Richtung Dachau lotsen, doch kurz vor einer Autobahnauffahrt änderte es seine Meinung und siehe da, innerhalb von 10 Minuten habe ich dann mein Ziel erreicht!

Fliegerhorst FürstenfeldbruckStar Trek Kater

Bei Pfefferoni angekommen wurden kurz die Star Trek Kater begrüßt und schon ging es zum Fliegerhorst.

Ich fand es dort sehr interessant und manche Dinge kommen jemanden, der noch nie in einer Kaserne war doch etwas komisch vor ^^

Leider hab ich das WM-Schaf im Auto vergessen und so endete auch das Spiel… Sieg für Spanien. Schade! Die letzten 20 Minuten konnte ich einfach nicht mehr hinschauen. Man merkte einfach das Thomas Müller, sowie eine Portion Mut der Deutschen Mannschaft fehlte. Aber die Deutsche Mannschaft sind wiedermal die "Weltmeister der Herzen". Verdient 😉

Nach dem Spiel ging es sofort zurück zu Pfefferoni. Darf die Nacht auf der Couch verbringen 😉 Mal sehen, wie ich mich mit den Star Trek Katern verstehe.

Gute Nacht!