Juli 24 2010

Herzogsfest Ingolstadt – Samstag

Gestern begann in Ingolstadt das Herzogsfest. Leider ein etwas verregneter Start. Irgendwie ist das meistens bei den Festen in Ingolstadt so, das es immer regnet. Immer im Wechsel findet in Ingolstadt in einem Jahr das Bürgerfest und im nächsten Jahr das Herzogsfest statt. Ich finde, das ist eine sehr schöne Idee. Immer Abwechslung 😉
Sandra hat mich heute gegen 16:00 Uhr angeschrieben, ob ich nicht Lust habe, Abends mit ihr und Gerhard aufs Herzogsfest zu gehen. Da lasse ich mich doch nicht 2x bitten 😉 Aber ohne Gewandung. War mir vom Wetter her zu ungemütlich.
Um 17:30 Uhr haben wir uns am Volksfestplatz getroffen und sind gemütlich durch die Innenstadt zum Schlossgelände gebummelt. Für 4 Taler habe ich mir ein Festzeichen gekauft, damit kann ich morgen dann noch mal rein gehen (was ich wohl auch tun werde).
Viel los war leider nicht, aber bei dem Wetter kein Wunder. Wir sind ??berall ohne großes Gedränge durchgekommen, was eigentlich doch schon sehr angenehm war.
Ich musste mir natürlich gleich etwas zu essen besorgen 🙂 Knobi-Brot mit Sauce 'njam' Sandra hat sich derweil ein Stück Kuchen besorgt. Gestärkt ging es weiter an die Erkundung des Geländes. Unten im Burggraben waren einige Zelte aufgebaut, aber irgendwie niemand zu sehen. Bei der nächsten Runde über den Schlossplatz lief uns Gerd über den Weg. Gleich mal gefragt, wo ich Nici finde. Weg hinunter, durch das Tor und dann Links das erste Lager. Okay, gaaaanz einfach ^^ Also los, runter, durch das Tor und kaum links um die Ecke, wer stand da? Nici ^^
Kurz etwas geratscht und dann ging es schon wieder weiter, der Platz war groß und wir hatten noch nicht alles gesehen. Den Weg weiter tanzte die Ingolstädter Mittelalter Tanzgruppe. Sehr schön anzusehen 🙂
Die Lager waren sehr liebevoll und authentisch gestaltet. Am Besten gefiel mir ja die "Wetterstation". Ich hoffe, man kann auf dem Bild alles gut lesen *g*
Unten an der Wiese gab es eine Bogenschieß-Vorführung. Sehr interessant, vor allem der "Pfeilregen" oder "Pfeilwolke". Danach trennten sich kurz unsere Wege. Während Sandra und Gerhard Essen gingen, bin ich Nici suchen gegangen. Beim Minirad (sowas wie ein Riesenrad, nur in Kleid und Handbetrieb) habe ich sie dann gefunden. Nici musste sich noch schnell eine kleine, niedliche Ledertasche für den Gürtel kaufen.
Zusammen ging es zu einem Metstand. Ich hab brav den "Kindertrunk" 'hahaha' bestellt. Der war etwas wässrig. Nici hat es geschafft, das auf der Tafel des Metstandes auf einem Schild am Ende 3 Striche mehr waren (Foto rechts).
Nici fragte mich: "Willst du mal an meinem Met nippeln?" Wir konnten uns vor Lachen fast nicht auf den Beinen halten.
Ich bin dann wieder zu Sandra und Gerhard gegangen, die nicht weit entfernt saßen und sich irgendwas schmecken ließen. Sandra und ich wollten unbedingt noch etwas Süßes. Entweder Waffeln oder Crêpes. Ich habe mich für Crêpes entschieden und Sandra für Waffeln. Ja, der junge Herr an dem Waffelstand war sehr gesprächig. Wir haben ihm von Nici erzählt *g* Weil er ein "Weib" für den Stand suchte *g*
Weil Sandra und ich nett sind, haben wir das Nici natürlich erzählt *g* Mit Nici habe ich dann ausgemacht, das wir uns morgen Abend nochmal treffen und diesmal ich auch in Gewandung. Hoffentlich ist morgen das Wetter besser.

Hier noch ein paar Bilder vom Herzogsfest Ingolstadt:

Print Friendly

Schlagwörter: , ,
Copyright © 2007-2016. All rights reserved.

Veröffentlicht24. Juli 2010 von Mya in Kategorie "My Life

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

1 COMMENTS :

  1. By Katrin on

    Hi!
    Die Zelte im Burggraben waren von "Sir Galahad mit seiner Gefolgschaft". Und von uns war eigentlich auch immer jemand da und die Zelten dürfen auch gerne besichtigt werden.
    Also, wenn du uns das nächste mal siehst, schau doch vorbei.
    😉

    Antworten

Kommentar verfassen