Juni 3 2010

Internationaler Comic Salon Erlangen 2010

Nachdem der Nerd recht lange geschlafen hat, ging es gegen 12:00 Uhr in die Stadt und erstmal zum Starbucks, der zum Glück offen hatte. Erstmal ein ausgiebiges Frühstück/Mittagessen zur Stärkung. Sehr wichtig, wenn man sich den ganzen Tag in den Hallen des Comic Salon herumtreibt. Der „Internationaler Comic Salon“ findet alle 2 Jahre in Erlangen statt. Ich war schon einige Male dort, außer vor 2 Jahren, da hab ich den Salon irgendwie verpasst. 2000 dürfte der erste Besuch gewesen sein.

Ganz am Anfang war der Reiz, das es auf den Comic Salon einige Händler mit besonderen Importsachen aus Japan da waren. Doch der Reiz verlor sich über die Jahre.

Klar, lag mein erstes Interesse wieder bei Animes und Mangas. Zuerst haben wir uns einen Überblick an vorhandenen Händlern und Ausstellern gemacht. Irgendwie war ich etwas enttäuscht. Lag wohl daran, das ich mir mehr Händler mit „Japan-Zeug“ erwartet habe. Wir sind dann immer und immer wieder durch die Bereiche getingelt, haben uns die Ausstellungen angeschaut und dann doch einige interessante Stände entdeckt.

Im Großen Saal des Kongresszentrums fand die Ausstellung „Zieh, Fremder! Die ewige Faszination Western“ statt. Ich hab es geschafft, mich da jedes Mal drin zu verlaufen *g*

Meine Lieblingsausstellung war aber: „Happy Birthday, Charlie Brown!“ Einer meiner Lieblinscomics 🙂 Lese ich auch jetzt noch sehr gerne.

Wir haben echt oft unsere Runde gedreht. Bei der letzten wurden wir von Monsieur T. Capezzone aufgehalten, einem quirligen Franzosen. Ich kaufte ein Exemplar seines Comics „H.C. Andersen Junior – Mein Freund Victor“, eine Reise durch das Paris zur Zeit Napoléons. Natürlich bekam ich eine persönliche Zeichnung mit Widmung in mein Exemplar 🙂

Irgendwie wollte der Monsieur mich an den Nerd bringen und hat die ganze Zeit dem Nerd vorgeschw??rmt, wie h??bsch ich doch sei ‚lach‘ und so nett usw. Es kam auch zu einem gemeinsamen Foto und da meinte der Monsieur: „She smells very good!“ ‚omg‘ Der Nerd bekam auch ein Exemplar mit Zeichnung.

Irgendwie bekam ich dann noch dieses „Panini Sticker ALbum“ in die Hände, wo ich vorher nur den Kopf über die Sammelwut der anderen gesch??ttelt habe. Tja, nun war ich mit dabei. Aber ich war echt noch normal und wollte immer nur 1 Sticker. Es gab echt Leute, die haben sich gleich so einen Stapel von dem gleichen Sticker genommen. Ich war echt sprachlos. Wollte mir gerade einen nehmen, da kommt mir die Hand von so einem Kerl zuvor und nimmt echt ganzen (!) Stapel weg. Die Ausstellerin war dann auch sprachlos, als ich sie um einen Aufkleber bat und sie feststellte, das ja alle weg waren.

Meine Sticker-Jagd hatte etwas Gutes, wir sind nochmal herum gekommen und sind daher zu dem Aussteller von dem Comic „RIA – die Lichtklan Chroniken“ gekommen. Sehr interessant. In dem Comic sind einige Symbole und wenn man eine Webcam und ein spezielles Plugin installiert hat, dann passieren interessante Dinge 😉 Auf jeden Fall kauften wir uns auch da ein Exemplar und ließen uns diese auch Signieren und mit einer persönlichen Zeichnung verschönern.

Nun war es aber genug und wir verließen die Hallen um endlich Abend zu essen. Es war schon 18:30 Uhr.

War ein toller Tag und ich bin dann gegen 20:30 Uhr noch nach Ingolstadt zurück gefahren.

 

Nächstes Jahr findet in München vom 23.06. – 26.06.2011 das Comicfestival statt.

 

Die Galerie mit allen Bildern zum Internationalen Comic-Salon Erlangen 2010 findet ihr hier:

 

Weitere Links:

Print Friendly

Schlagwörter: ,
Copyright © 2007-2016. All rights reserved.

Veröffentlicht3. Juni 2010 von Mya in Kategorie "Messe/Cons

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

Kommentar verfassen