Dezember 9 2009

[trnd] Vergleich des Fujitsu Amilo Pi 3660 mit meiner Hardware

 

trnd Projekt Fujitsu Notebook - Datenblatt

Ich habe mich auch mal hingesetzt und meine ganze Hardware, die ich regelmäßig benutze, mit dem Fujitsu AMILO Pi 3660 zu vergleichen. Preislich ist das Ganze vielleicht etwas schwierig zu vergleichen, aber ich werde nachher noch schreiben, was ich für jedes einzelne Gerät gezahlt habe und was evtl. daran verändert wurde 😉 Ich bin nunmal Fachinformatikerin und muss an meinen Rechnern ab und zu herum schrauben. Von Notebooks lasse ich eigentlich die Finger. Ich mache sie höchstens mal auf, um die Staubflocken aus dem Lüfter zu holen, oder vielleicht den Arbeitsspeicher auszutauschen. (Grafikkarte kann auch ausgetauscht werden ;-))

Als erstes habe ich hier meinen Desktop-PC, den Fujitsu Scaleo PI 2662 (1.). Beim Kauf im Oktober 2007 kostete das gute Stück 699,- € und hatte weniger Arbeitsspeicher und eine andere Grafikkarte drin. Hauptsächlich war der PC für meine Bildbearbeitung und Spielleidenschaft gedacht, denn bis dahin nutzte ich zum Spielen und Bilderbearbeiten mein Notebook Fujitsu Amilo M1425 (3.) das ich im Juli 2005 gekauft hatte (für 1400,- €) und doch langsam in die Jahre kam.

Zwischen meinem Amilo M1425 und den Amilo Pi 3660 liegen Welten und kann man daher nicht mehr vergleichen. Zum Surfen und einfache Spiele und bisschen Bildbearbeitung reicht das M1425 aber noch aus, da es mit genug Arbeitsspeicher (2 GB) und einer Grafikkarte ausgestattet ist.

Den Scaleo PI 2662 habe ich Anfang Oktober 2009 aufgerüstet. Es wurde der Arbeitsspeicher von 2 GB auf 4 GB erweitert (leider erkennt XP nur 3,25 GB), außerdem habe ich mir eine neue Grafikkarte gekauft (alles für ca 240,- €). Diese zwei Geräte lassen sich recht gut vergleichen. Mein Desktop schlägt das Amilo Pi 3660 in Sachen Gafikkarte 😉 Auch wenn die Grafikkarte GeForce 260 GTX im Desktop weniger RAM hat, ist dieser aber schneller als der GeForce 240M. Klar, in einem Notebook ist weniger Platz, aber wenn es schon ein Desktopersatz sein will, dann muss es wohl auch mal mit einem Desktop verglichen werden 😉 Das Display kann leider von der Größe auch nicht mit meinem TFT mithalten 😉 18,4″ gegen 22″ und beides HD.

Sonst könnte ich mir schon vorstellen, das Amilo Pi3660 anstatt meines Scaleo PI 2662 zu benutzen. Da ich aber eine Bastlerin bin, ist das ein Kriterium dagegen. Außerdem brauche ich Abstand zum Display und würde an das Notebook wieder eine Tastatur und Maus anschließen, um besser arbeiten zu können.

Der kleine Außenseiter hier ist mein Asus Eee PC 1000HE (4.). Erstens ist er mal von Asus und dann ist er einfach nur klein. Er ist auch nicht im geringsten irgendwie vergleichbar mit einem meiner Desktop oder Notebooks. Gedacht ist er auch nur zum Schreiben, im Internet surfen und Chatten. Gerüchteweise habe ich gehört, World of Warcraft würde darauf spielbar sein, getestet habe ich das aber noch nicht. Besonders an dem Kleinen ist die lange Akkulaufzeit mit über 8 Stunden (angegeben sind 9 Stunden).

 

Ich hoffe, ich konnte einen kleinen Überblick verschaffen. Bei Fragen, diese einfach stellen (ich vergesse gerne mal was ’sorry‘ oder schreibe etwas verwirrend ;-)), ich versuche sie dann zu beantworten.

 

Kleine Ergänzung zum Asus:

Grafikkarte: GMA-950-Onboardgrafik mit 64 MByte eigenen Grafik-RAM

Print Friendly

Schlagwörter: ,
Copyright © 2007-2016. All rights reserved.

Veröffentlicht9. Dezember 2009 von Mya in Kategorie "trnd

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

Kommentar verfassen