November 3 2009

Meine Arbeitsgeräte

PC und NotebooksHeute möchte ich mal meinen kleinen PC-und-Notebook-Park vorstellen, mit dem ich so arbeite. Angefangen habe ich mich mit meinem ersten Notebook (1.), dem Fujitsu Siemens Amilo M1425 im Juli 2005. Das Besondere an dem Notebook war und warum ich es mir gekauft habe, das es einen Centrino Prozessor mit 2,0 GHz hatte und für die damalige Zeit einen sehr großen Arbeitsspeicher von 2 GB hatte. Und! Eine ATI Mobility Radeon 9700 mir 128 MB RAM. Ideal für meine Bildbearbeitung und Spiele. Man muss auch dazu sagen, ich hatte davor lange keinen richtig funktionierenden PC. Ich habe die Jahre davor meine PCs immer selber zusammengebaut :-D, die auch wunderbar funktioniert haben, nicht so dieses Modell vor meinem Notebook. Ich weiß bis heute nicht, welche Komponente nicht funktionierte. Das war aber nach dem Kauf vom Notebook nicht mehr wichtig. Bildbearbeitung und Spiele (z.B. Siedler – Das Erbe der Könige, Die Sims 2) liefen ohne Probleme. Ein Traum 🙂 Anfang 2007 wurde auch World of Warcraft installiert und lief einwandfrei.

Trotzdem musste bald ein neuer PC oder ein neues Notebook her. Durch Zufall war Ende Oktober in einem Prospekt ein echt tolles Angebot. Ein QuadCore Rechner (Fujitsu Siemens Scaleo P) mit netter Grafikkarte, viel Arbeitsspeicher und großer Festplatte (2.). Großes Manko: Betriebssystem war Vista. Das flog auch gleich in hohen Bogen vom PC. Die Geschichte dazu findet man hier. Der PC war echt ein Traum, schnell, keine Abstürze, Spiele liefen reibungslos. Nach zwei Jahren habe ich ihn mal ein bisschen geupdatet. Neue Grafik und mehr Arbeitsspeicher. Dazu gibt es auch eine Geschichte *g* Daher ist der Inhalt des Rechners nicht mehr im Originalgehäuse.

Irgendwann im Juni dieses Jahres (2009) habe ich mir zur Unterstützung ein kleines Netbook zugelegt. Ein ASUS EeePC 1000HE (3.). Ein echt nettes Teil. Vor allem für Unterwegs und dafür hab ich es mir auch gekauft. Mein Notebook hat ein 15,4″ Display und wiegt über 3 kg und daher nichts für eine Handtasche und um es mal schnell einzupacken und mitzunehmen. Für Spiele eignet es sich nun nicht wirklich, wobei ein Freund schon World of Warcraft darauf installiert hat. Ich nutze es eigentlich nur um im Internet zu surfen, Emails und Blogeinträge zu schreiben und zu chatten. Bildbearbeitung ist nur mäßig machbar, weil einfach das Display zu klein ist.

Irgendwann im Sommer 2008 habe ich auch meinen Monitor ausgetauscht. Man mag es nicht glauben, aber ich hab jahrelang einen 17″-billig-TFT-Bildschirm verwendet. Bei dem Spiel „Age of Conan“ war dann aber Schluss, da musste ein neuer Monitor mit mehr Kontrast und größer her. Nun steht hier ein LG Flatron W2252TQ.

Print Friendly


Copyright © 2007-2016. All rights reserved.

Veröffentlicht3. November 2009 von Mya in Kategorie "Games

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

Kommentar verfassen