Oktober 8 2007

Familienessen und ein unheimlicher Anruf in der Nacht…

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Familie. Naja, zuerst hab ich mich so gegen 10:00 Uhr aus dem Bett gequält. Ich muss mir endlich dringend angewöhnen früher ins Bett zu gehen, aber ich musste mir ja dann doch noch unbedingt "Burst Angel" anschauen.

Eigentlich hatte ich geplant um 10:00 Uhr ins Fitnessstudio zu gehen. Daraus wurde mal wieder nichts. Ich habe dann gemütlich gefrühstückt und wieder fleißig Animax geschaut. Ich wollte "Ah! My Goddess" sehen, aber leider gabs da dann Essen. Leckere Spätzle und Hasen. Ich hielt mich an den fleischlosen Teil. Kaffee gab es auch noch. Danach ging es zu meiner Tante vor, die Geburtstag hatte. Da war aber niemand da. Wir haben zu meiner Oma geschaut, der es momentan nicht so gut geht. Sie hat durch eine verschleppte Erkältung nun Wasser im Herzen. Sie glaubt leider, das es nun zu Ende mit ihr geht. Ist immer schwer, eine ältere Person von diesem Gedanken abzubringen und sie wieder psychisch aufzubauen. Wir haben ihren Erzählungen gelauscht, wie sie damals ihre Schule beendet hat und dann nach Ingolstadt kam, wo "Ihr Elend" begann. So einen Satz finde ich in Gegenwart der Kinder und Enkelkinder schon etwas hart. Aber meien Oma sieht es immer noch als Fehler, das sie nach Ingolstadt gegangen ist und meinen Opa geheiratet hat. Zumindest hab ich das so verstanden und sie hat es oft genug gesagt. Irgendwie traurig. Ich hoffe, ich werde das mal nicht sagen.

Ich bin dann wieder raus gegangen und hab mich mit meinen Eltern und Eddi unterhalten. Musste mich aber bald auf den Weg machen, hatte eine Verabredung mit Kathi in Schrobenhausen.

Ich hab mir das Auto von meinem Dad geschnappt, das hat Navi, und bin damit nach Schrobenhausen gedüst. War schneller als gedacht. hab knapp 25 Minuten für die 20 km gebraucht. Wobei am Ende dachte ich schon, das Navi verarscht mich… Irgendwas mit links, die dritte den Kreisel verlassen. Das war komisch, den da wäre die Ausfahrt zum Schachtelwirt gewesen. Dann kam auch irgendwas von wegen "Geradeaus über den Kreisel". Wie bitte? Kreisel? Wo? Für mich war das eine normale Straße, in deren Mitte halt eine fette Insel war. Egal. Bin dann doch angekommen und zwar pünktlich auf die Minute. Kathi war noch beim Abendessen.

Sie hat ein echt geniales Zimmer, vor allem das Bett steht überm Zimmer 'g' Über eine steile Stiege kommt man direkt unters Dach und da ist nochmal ein Raum. Genial und voll gemütlich.

Ich hab mich auf dem Sitzkissen gemütlich gemacht. Haben einen gemütlichen DVD Abend gemacht. Beamer und Leinwand aufgebaut. perfekt. Wir haben uns zuerst "Pans Labyrinth" angeschaut, da Michi meinte, der sei total schön, aber auch traurig. Der Film ist grausam! Natürlich war er auch schön, aber manche Szenen waren einfach nur zum Wegschauen. Der Film ist am Ende wirklich sehr traurig 'snieff' danach haben wir uns dann "Love Hina" anschauen m??ssen. Was fröhliches und witziges.

Wir haben dann noch ein wenig geredet. So gegen 0:30 Uhr hat dann mein Handy geklingelt. Unbekannte Nummer. Ok, sind vielleicht meine Eltern, die Fragen, wann ich den Gedenke heimzukommen, wobei sie das schon seit Ewigkeiten nicht mehr gemacht haben und ich gesagt habe, das ich so daheim bin, das mein Dad das Auto sicher zum in Arbeit fahren hat. Bin halt ran gegangen. Es hat sich niemand gemeldet, aber man hat dauernd ein 'klonk' 'klonk' 'klonk' gehört, aber so kein Atmen oder Sprechen. Ich hab Kathi das Handy gegeben, sie hat auch etwas komisch geschaut. Das ging noch so eine Minute lang, dann hörte man ein Rascheln und die Verbindung wurde unterbrochen. Ich fand den Anruf voll unheimlich. Hab mich dann sofort auf den Heimweg gemacht. War ein wenig nebelig, aber ich mag Nebel. Ich war so gegen 1:04 Uhr daheim. Eine gute Zeit. Das Notebook wurde nochmal an geschmissen und ich hab mich mit Kathi über ICQ unterhalten 'g' Haben ja noch nicht genug vorhin geredet. 'lach' Bin dann aber gegen 2:00 Uhr ins Bett. Glaueb ich 'lach'

Heute hab ich mich auch wieder gezwungen auf zustehen. Musste ja zum Blut nehmen. Wie ich das liebe… Mein Plan war 9:00 Uhr loszufahren. Ok, 30 Minuten später hat es dann geklappt. Nach Gerolfing gedüst, dort etwas Blut gelassen und dann im Nebel wieder heim und ab in die Badewanne. Es gibt nichts schöneres, als bei so nebeligen Wetter in der warmen Badewanne zu liegen und zu lesen.

Nachmittags bin ich zu Nicole gefahren. Sie hat mir meine Nägel wieder wunderschön gemacht und diesmal sehr dezent 🙂 Wollte ich aber auch so haben. Wir hatten wieder eine Menge Spass und ich hab ihr auch eine Kleinigkeit mitgebracht, wo sie sich sehr gefreut hat.

So, der Abend war auch sehr witzig, ich habe sehr sehr viel gechattet. Zuviel 'lach'

Dafür hab ich mit Kathi ausgemacht, das ich nächsten Montag mit zum Bogenschiessen komme. Mich interessiert das voll. Vielleicht ist das ja was für mich. Mal schauen.

Gute Nacht!

Print Friendly


Copyright © 2007-2016. All rights reserved.

Veröffentlicht8. Oktober 2007 von Mya in Kategorie "My Life

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

Kommentar verfassen