August 22 2014

[trnd] Melitta Mein Café-Projekt

Melitta Mein Cafe trnd
© trnd

Hui ^^ Ich habe mal wieder ein Bewerbungsticket bei trnd bekommen 🙂 Und dann auch noch für ein sehr interessantes Projekt: KAFFEE! Ich liebe Kaffee! Ich kann einfach nicht ohne Kaffee. Aber ich trinke auch nicht einfach so jeden Kaffee. Es muss einfach alles passen, Röstung, Geschmack und die richtige Zubereitung 😉

Ich durfte schon mal vor einigen Jahren Kaffee einer anderen Marke bei trnd testen. Das Ergebnis war, wir kaufen nach wir vor den Kaffee. Tja, vielleicht besteht nun die Möglichkeit, etwas Neues auszuprobieren und vielleicht würde dann ein Wechsel anstehen 😉

Informationen zum Projekt:

© trnd
© trnd

Es dürfen 2’000 trnd Partner die drei neuen „Melitta Mein Café“ Kaffee-Kompositionen kennen lernen. Dazu bekommen sie eines der kostenlosen Startpakete. Diese enthalten folgendes:

  • je 1x 200 g Mein Café Mild Roast, Medium Roast und Dark Roast
  • Projektfahrplan
  • Marktforschungsunterlagen
  • und je 2x 200 g Mein Café in drei Sorten, sowie 10x Broschüren zum Weitergeben.

Mehr Informationen gibt es auf der Projektseite von trnd.

ich werde mich auf jeden Fall mal bewerben, vielleicht habe ich ja Glück 😀


November 27 2013

[trnd] Fotografieren mit dem Samsung Galaxy Note 3 – draußen

Eigentlich wollte ich über die Akkuleistung des Samsung Galaxy Note 3 als nächstes berichten. Doch heute bot es sich bei dem wundervollen Wetter und dem ersten Schnee, der letzte Nacht gefallen ist, einfach an, mal ein paar Fotos draußen zu machen.

Gleich mal ein Vergleichsfoto mit meiner DigiCam  gemacht. Ich musste auch etwas zoomen 😉
Man sieht schon einen deutlichen Unterschied bei der Schärfe und der Farbe.

2013-11-27_trndsgn07

Und als nächstes ein Bild zum Vergleich im Nahbereich. Wenn man die Bilder genauer betrachtet, erkennt man, das beim Galaxy Note 3 die Bereiche im Hintergrund um einiges dunkler sind. Außerdem hat das Bild einen leichten gelbstich.

2013-11-27_trndsgn08

Ich weiß, es ist etwas gemein, die Kamera des Samsung Galaxy Note 3 mit einer Bridgekamera zu vergleichen 😉 Aber die hatte ich halt grad zur Hand.

So bin ich aber mit der Leistung der Kamera zufrieden. Sie löst schnell aus und es lässt sich gut auf einen Punkt fokussieren. Etwas seltsam finde ich nur das Format 4128 x 2322 px. Wirkt immer etwas länglich im Vergleich zu dem Format der Digitalcamera. Vielleicht wären es weniger Pixel besser und dafür etwas mehr Detailschärfe. Die Fotos belegen bei der Auflösung dann schnell mal zwischen 2,2 – 5,5 MB pro Bild im Speicher. Zum schnell mal verschicken ein wenig zu groß.

Hier nun noch eine kleine Galerie mit ein paar Fotos von heute:

PS: Die Bilder sind nur für das Internet auf 800/900 px Höhe angepasst worden. Weitere Bearbeitungen habe ich nicht vorgenommen.

November 22 2013

[trnd] Samsung Galaxy Note 3 und mein Standort

2013-11_sgn3_01

Ich hatte letzte Woche wieder mein Lieblings-Android-Phänomen…
Wie man auf dem Bild oben sieht, war ich überall, nur nicht in Ingolstadt. Auch nach mehrmaligen Aktualisieren hat sich zwar der Standort verändert, aber nicht unbedingt näher an Ingolstadt heran. Es war alles aktiviert, was zu aktivieren ging (GPS, WLAN, Mobile Daten).
Mein iPhone ortet mich manchmal bei einem der Nachbarorten. Das ist jetzt nicht ganz so schlimm.
Lustigerweise gab es das gleiche Phänomen auch mit meinem HTC Desire (vor 2 Jahren). Ein guter Freund wird übrigens von seinem Samsung Galaxy 3 immer in Ghana geortet xD
Woran das ganze genau liegt, kann ich jetzt leider nicht sagen. Mir ist das halt nur aufgefallen, weil es hier geregnet hat und wärmer war, während mir das Galaxy Note „wolkig“ angezeigt hat.

Der nächste Beirag geht um die Akku-Leistung.

November 9 2013

[trnd] Ausgepackt – Erster Eindruck

trnd Projekt Samsung Galaxy 03

trnd Projekt Samsung Galaxy 01

Da ich heute nach der Arbeit noch eine Verabredung hatte (nein, kein Date ;-)), konnte ich erst sehr spät Abends mein Päckchen von trnd aufmachen und alles in Ruhe anschauen.

trnd Projekt Samsung Galaxy 03Mein erster Eindruck: Das Samsung Galaxy Note 3 ist schon recht groß. Ein wenig ungewohnt, wenn man sonst immer ein kleineres Smartphone benutzt. Die Verpackung fand ich von der Aufmachung sehr edel gestaltet. Die Holzoptik sieht schon sehr ansprechend aus und wertet noch auf. Die Metallleiste um das Galaxy Note wirkt leider im Vergleich zur Gear ein wenig „billig“

Nach der ersten Begutachtung ging es ans „Zusammenbauen“. Beim Entfernen des Akkudeckels gibt es ein paar unangenehme Knackgeräusche. Ich hatte Glück und bekam die Schutzhülle „S View Cover“ in einer meiner Lieblingsfarben: Schwarz! 😀 Die Hülle ist hochwertig und gut verarbeitet. Ich habe nur manchmal etwas Schwierigkeiten den Stift herauszubekommen… Ich muss da noch ein wenig üben. Wobei ich mit den Fingern schneller tippen kann, als mit dem Stift…

Die Funktionen von der Schutzhülle funktionieren ganz gut. Was mir persönlich nicht so gut gefällt, ist das die Klappe nicht einrastet beim Schließen, also fest geschlossen bleibt (wie z.B. bei der Hülle vom Kindle Paperwhite). Außer man drückt nochmal gut nach (was auch nicht immer klappt). Aber ich denke mir, in meiner Handtasche wird sich die Hülle die ganze Zeit Öffnen und das Galaxy sich einschalten. Akku wird dadurch sicher schneller leer und das Note 3 ist dann auch entsperrt. Ich muss mal schauen, was man da noch so einstellen kann…

trnd Projekt Samsung Galaxy 04
Hülle schließt nicht komplett

Die Gear macht einen guten Eindruck. Dezent in einer Weiß-Bronze Farbkombination. Nur ist das nicht so meine Farbe. Ich bevorzuge halt schwarze Armbanduhren 😉 Die Gear wird in nächster Zeit an mir auffallen. Leider muss ich sie in bestimmten Bereiche bei mir in der Arbeit abnehmen. Dort sind Kameras jeder Art verboten.

Zuerst hat die Koppelung zwischen Note 3 und Gear nicht so geklappt. Die App „Gear Manager“ war noch nicht installiert. Danach war es dann kein Problem und ging sehr schnell. Etwas nervig war, das es gleich noch zwei Systemupdates gab.

trnd Projekt Samsung Galaxy 05Was mir persönlich etwas Probleme bereitet… Das Note 3 meckert die ganze Zeit über die Netzqualität meines WLANs. Ich sitze genau unter dem Router und es gab bis jetzt mit keinem anderen mobilen Gerät irgendwelche Probleme. Meine Konsolen kommen auch ohne Probleme übers WLAN ins Internet. Das muss ich die nächsten Tage/Wochen mal im Auge behalten.

Mit meinem Fernseher hat das Note 3 auch schon Kontakt aufgenommen. Mal schauen, was sich mit dieser Verbindung noch so alles machen lässt.

Das war mal so mein erster Kontakt mit dem Samsung Galaxy Note 3 + Gear. Jetzt wühle ich mich mal durch die App-Angebote.

trnd Projekt Samsung Galaxy 02

~ Samsung Galaxy Note 3 + Gear Projektseite bei trnd

November 7 2013

[trnd] Farbenfrohes Zubehör für das Samsung Galaxy Note 3

Zubehör Samsung Galaxy Note
Zubehör Samsung Galaxy Note
(Quelle: http://samsung-galaxy-note-3-gear.trnd.com/)

Natürlich gibt es auch schön farbiges Zubehör für das Samsung Galaxy Note 3. Und zwar die Schutzhülle „S View Cover“ mit praktischen Sichtfenster. In 10 verschiedene Farben steht es zur Verfügung. Mir persönlich gefallen ja Brombeere (6. v. l.), Petrol (7. v.l.) und natürlich schwarz (ganz rechts) 🙂
Somit ganz sich jeder sein Note 3 in seiner persönlichen Lieblingsfarbe kleiden.
Das Cover hat aber noch mehr zu bieten. Hier eine kurze Übersicht:

  • Das Cover wird anstatt des Akkudeckels aufgesetzt – so bleibt das Galaxy Note 3 auch mit der Hülle schön flach.
  • Der Bildschirmhintergrund kann farblich passend zum Cover eingestellt werden.
  • Durch das Sichtfenster lassen sich auf einen Blick Statusinformationen wie Datum oder neue Nachrichten ablesen.
  • Das Galaxy Note 3 bleibt sicher vor Staub und Kratzern geschützt.
  • Das Display wird automatisch ein- und ausgeschaltet, wenn man die Klappe öffnet oder schließt (Wake-up Funktion).

Praktisch finde ich, dass das Cover anstatt dem Akkudeckel aufgesetzt wird. Dadurch bleibt alles schön flach. Worauf ich gespannt bin, ist die „Wake-up Funktion“. Ich habe damit schon bei einigen anderen Geräten Erfahrungen sammeln können. Die Hülle von meinem Kindle Paperwhite verfügt auch über diese Funktion und da habe ich festgestellt,  das beim Transport in der Tasche sich gerne mal die Hülle öffnet und der Akku dann schneller leer ist, als einem lieb ist.

Ich habe noch ein wenig auf der Samsung-Seite gestöbert, was es noch so an Zubehör für das Galaxy Note gibt. Ist aber noch recht übersichtlich 😉 Es gibt neben der Gear und dem „S View Cover“ noch ein Bluetooth-Headset, eine Akku-Ladestation (mit dieser kann das Note drahtlos aufgeladen werden), Ladekabel und Adapter-Lösungen 🙂