November 22 2009

[Review] New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde

New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde

Wir (6 Mädels und 1 Quotenmann) waren heute im "Twilight Double Feature" im CineStar Ingolstadt. Mittlerweile wurden beide Filme in 3 (!) Kinosälen gezeigt. Dementsprechend war die Menschenansammlung. Eine große Fehlplanung war es, in diesen 3 Kinosälen den Film gleichzeitig starten zu lassen und somit auch die Pause gleichzeitig für alle war. Die Schlange vor der Damentoilette war sehr lang…

Wir haben erstmal was gegessen und sind dann auf die Herrentoilette. Igitt! Die war total eklig und es hat gestunken. Wir haben uns alle die Nase zugehalten. Wirklich jede Frau, die da stand, hat sich irgendwas vor Nase und Mund gehalten. Weiter beschreibe ich das Ganze hier nicht.

Eine Angestellte des Kinos (die männliche Fraktion traute sich nicht mehr in die Toilette) fragte vor den Kabinen: "Braucht hier jemand Toilettenpapier?" Keine Antwort. Wieder lauter: "Hey MÄDELS! Braucht jemand Toilettenpapier?"

Sie ist dann wieder rausgegangen.

New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde

Da wurde eine Kabine frei und ich bin rein und gleich mal geschaut wegen Toilettenpapier. Ha! Keins drin. Also gleich mal laut gerufen: "Hallo! Ich brauch hier Toilettenpapier!? Erstmal allgemeines Gelächter. Niemand kam. Also noch mal ^^ Stimme aus dem Gang: "Jaaaa! Ich komme gleich mit dem Papier!"

Wir mussten insgesamt eine Pause von 45 Minuten herumbringen. 30 Minuten hätten auch gereicht, aber wahrscheinlich hat die Kinoplanung gemeint, da schaffen es nicht alle auf die Toilette und man kann mehr verkaufen.

Was ich auch schade fand, dass so gar nichts geboten war. Ich kenne eigentlich bei Previews, das noch irgendwas vor der Vorstellung geboten war, z.B. Begrüßung im Kinosaal, manchmal mit kleinem Gewinnspiel. Okay, wahrscheinlich nicht machbar, weil in 3 Kinosälen gleichzeitig und zu viele Menschen und dann könnte sich der andere Saal benachteiligt fühlen, etc. Vielleicht gibt es ja irgendwas bei der kommenden "New Moon"-Preview am Mittwoch. Da gehe ich aber nicht hin.

Und nun zum Film.

 

Handlung:

Bella Swan (Kristen Stewart) feiert ihren 18. Geburtstag bei der Familie ihres Freundes, dem Vampir Edward Cullen (Robert Pattinson). Dort kommt es zu einem Zwischenfall, der Edward zu einer schweren Entscheidung bringt. Diese Entscheidung hat schwere Folgen für das Leben von Bella.

Aber Jacob Black (Taylor Lautner) steht ihr in dieser Zeit zur Seite.

Mehr wird nicht verraten 😉

(Kinostart: 26.11.2009; 137 Min.; FSK 12, Genre: Fantasy)

 

Meinung:

Der Film beginnt mit der Traum-Szene, die auch als erstes im Buch beschrieben ist.

Wie immer sehr stimmungsvoll und man kann sich gleich in die Charaktere hineinversetzen. Ihren inneren Kampf sp??ren. Bei Robert Pattinson hat man leider auch manchmal das Gefühl, das er ziemlich mit seinem Charakter zu kämpfen hat. Manches kommt sehr zäh rüber.

Etwas übertrieben war auch die Darstellung der "Werwölfe" in Menschform. Die Darsteller durften den ganzen Film mit entblößten, durchtrainierten Oberkörpern herumlaufen und diese zur Schau stellen. Die Animation der Werwölfe war auch etwas enttäuschend.

Fellknäuel, mit 4 Beinen, Ohren und Zähnen. Irgendwie wirkten die Wölfe unscharf und fast schon gezeichnet.

Für Kinder ist der Film nicht geeignet, in einigen Szenen wird gezeigt, wie ein Vampir zerrissen oder anderweitig grausam umgebracht. Die Altersfreigabe von 12 Jahren ist daher schon etwas Grenzwertig.

Der Szene bei den Volturi wurde mit etwas Action aufgepeppt. Sonst fehlen da schon ein paar Sachen. Sie rettet ihn, kurz geredet, Versöhnung??

Alles in allem aber ein gelungener Film, bei dem die 137 Minuten wie im Flug vergehen und man schon gespannt auf den nächsten Teil wartet, da das Ende genauso offen ist, wie im Buch.

Meine Sitznachbarin hat z.B. keine der Bücher gelesen und ihr entfuhr am Ende der Satz. "Verdammt ist das ein schei* Film!" Einfach wegen dem Ende. Wer die Bücher kennt, weiß einfach wie es weiter geht.

Zu erwähnen auch die Szene, wo Bella das Motorradfahren probiert und mit dem Kopf gegen einen Stein knallt und blutet. Beherzt reißt sich Jacob sein T-Shirt vom Leib und drückt es Bella an den Kopf. Das halbe Kino hat gejubelt bei dieser Szene (und ich musste mir das Lachen verkneifen).

Das Make-Up der Cullen-Familie bei der Abstimmung um Bellas Verwandlung war sehr gewöhnungsbedürftig, gar schlecht. Sie sahen total überschminkt und künstlich aus. Was mir bei beiden Filmen auch aufgefallen ist, Rosalie habe ich mir irgendwie etwas anders vorgestellt. Irgendwie etwas schlanker und mit mehr Ausstrahlung. Sie wird im Buch als außergewöhnliche Schönheit beschrieben, die weiß, wie sie sich bewegen muss, wie sie ihre Gabe einsetzt. Das fehlt der Darstellerin bei dem Charakter. Schade.

Schei* auf den Prinzen mit dem Pferd.
Ich nehme den Vampir mit dem Volvo!

Hier noch ein paar Links:

~ Offizielle Seite zum Film New Moon – deutsch

~ IMDB Seite zu New Moon

Print Friendly

Schlagwörter: , , ,

Copyright © 2007-2016. All rights reserved.

Veröffentlicht22. November 2009 von Mya in Kategorie "Kino Serien Musik uvm

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

8 COMMENTS :

  1. By Nishiko on

    Ich bin ja schon sooo gespannt, wie der Film ist… hibbel schon rum, weil bis nächsten Montag ist irgendwie noch voll lang ^^
    Hab gestern angefangen, die Bücher nochmal zu lesen, da ich beim ersten Mal ja ewig schnell durch bin…

    Antworten
    1. By Mya (Beitrag Autor) on

      Ich würde ja am liebsten Mittwoch nochmal in die Preview gehen… Aber… Hmm..
      Hab ja Tickets für nächsten Montag hier 😉

      Antworten
  2. By Nishiko on

    Du bist doch süchtig ^^ gibs zu! Nein Morri, du musst jetzt auch bis nächsten Montag warten, wie wir anderen 3 auch !

    Antworten
    1. By Mya (Beitrag Autor) on

      Ich würd halt am Mittwoch gerne nochmal meinen Rock vorführen 😛
      Die haben am Sonntag schon etwas komisch geschaut, aber der Rock ist sooooo genial ^^

      Antworten
  3. Pingback: [Review] Triple Feature Eclipse – Bis(s) zum Abendrot | DarkElysium

Kommentar verfassen