Juli 1 2007

Heimfahrt mit Vögeln die von der Stange fliegen

Wir sind eine Stunde früher losgekommen, als wir geplant hatten. Haben mit 13:00 Uhr gerechnet. War aber dann kurz nach 12:00 Uhr. Das Auto war sehr voll. Der Käfig war etwas sperrig. Wir haben ihn über den Kofferraum auf die Rücksitzbank geschoben. Hinten war alles voll mit Koffern und so von Kathi und mir. Markus hat den Käfig mit den Vögeln auf den Schoss genommen und das die ganze Fahrt durchgehalten. Wir haben natürlich zwei Pausen eingelegt. Ein davon war eine spontane Pause für Kathi 😉 bei der Raststätte "Donautal". Nervig waren nur die etwas die Baustellen. Die Smilee-Schilder waren auch wieder da -.- Witzbolde…
Um 17:32 Uhr haben wir Ingolstadt erreicht. Hab alle gut daheim abgeliefert. Auch die Vögel haben alle überlebt. Sind nur ab und zu unter der Fahrt von der Stange geplumst und haben sich fröhlich unterhalten.

Die Zeit in Wien war sehr schön, aber viel zu kurz. Ich hab mich in der Stadt irgendwie wohl gefühlt. Sie hat einen Flair, den man in machen anderen Großstädten nicht findet. Vielleicht liegt das auch an den vielen alten Häusern. Irgendwie ist Wien eine Großstadt, strahlt aber eine angenehme Gemütlichkeit aus.
Abends hab ich mich auf eine Eisschoki mit Michi getroffen, nachdem ich ihn am Donnerstag versetzt habe und er so traurig war. Hatten ein interessantes Gespräch. Bin dann noch mit zu Michi und er hat lecker Nudeln mit Butter-Zitronen-Sauce gekocht.
Er fliegt morgen nach Gran Canaria, wie gemein. Will mit.

Bin jetzt total ko. Gute Nacht!

Print Friendly

Schlagwörter:

Copyright © 2007-2016. All rights reserved.

Veröffentlicht1. Juli 2007 von Mya in Kategorie "Unterwegs

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

Kommentar verfassen